Abo
  • Services:

Reverse Engineering

Skype will gegen Open-Source-Implementierung vorgehen

Skype will gegen die vom russischen Programmierer Efim Bushmanov per Reverse Engineering entwickelte Open-Source-Implementierung des Skype-Protokolls vorgehen, wie das Unternehmen ankündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype wirft Bushmanov vor, das Nutzererlebnis zu "untergraben"
Skype wirft Bushmanov vor, das Nutzererlebnis zu "untergraben" (Bild: Getty Images)

Efim Bushmanov will den proprietären Dienst Skype durch ein Open-Source-Projekt öffnen, doch Skype ist von der Idee alles andere als begeistert. In einer offiziellen Stellungnahme zu der Veröffentlichung des russischen Programmierers Bushmanov bezeichnet Skype dessen Software als unerlaubte Nutzung seiner Applikation für bösartigen Handlungen wie Spamming und Phishing, die Skypes Rechte verletzt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Gegen solche Versuche, "das Nutzererlebnis von Skype zu untergraben" würden alle notwendigen Schritte eingeleitet, erklärte Skype.

Mit seiner Software sei es möglich, sich im Skype-Netzwerk anzumelden und Nachrichten an andere Clients zu senden, so Bushmanov. VoIP wird nicht unterstützt. Seine Software basiert noch auf der nicht mehr aktuellen Version 1.4 des Skype-Protokolls.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 149€ (Bestpreis!)
  4. ab 399€

ledonz 07. Jun 2011

Also, im Prinzip hast du schon recht, das mit den Lizenzen (insbesondere SQL) ist echt...

Lord Gamma 06. Jun 2011

Skype ist wegen Spamming und Phishing dagegen? Welch Heuchelei! Was ist denn mit der vor...

IrgendeinNutzer 03. Jun 2011

Schon mal Skype 4.2 benutzt? http://www.filehippo.com/download_skype/8287/ Damit gibt es...

brusch 03. Jun 2011

"Russisch Inkasso" ;)


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /