Abo
  • Services:

Betriebssystem

HP erwägt Lizenzierung von WebOS

HP denkt darüber nach, WebOS an andere Firmen zu lizenzieren. Außerdem hat HP für Tablets mit WebOS 3.0 die In-App-Bezahlung im App Catalog aktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,
HP-Chef Léo Apotheker
HP-Chef Léo Apotheker (Bild: Stephen Lam / Reuters)

HP kann sich vorstellen, WebOS unter anderem an an Appliance-Hersteller oder Unternehmenskunden zu lizenzieren. Letztere könnten WebOS dann innerhalb ihrer Firmennetzwerke nutzen, erklärte HP-Chef Léo Apotheker auf der D9-Konferenz in Los Angeles.

Stellenmarkt
  1. Arrow Central Europe GmbH, Neu-Isenburg
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Auf Nachfrage wollte Apotheker nicht ausschließen, dass HP WebOS sogar an Hardwarehersteller wie HTC lizenzieren könnte. Allerdings war die Aussage des HP-Chefs dazu sehr vage, er betrachtet diese Option mehr als Möglichkeit. Es ist weiterhin unklar, ob jemals Smartphones oder Tablets mit WebOS auf den Markt kommen, die nicht direkt von HP stammen.

App Catalog für WebOS 3.0 unterstützt In-App-Bezahlung

HPs App Catalog für WebOS-Anwendungen bietet nun In-App-Bezahlung, allerdings vorerst ausschließlich für Anwendungen für WebOS 3.0. Damit können Entwickler Anwendungen anbieten, über die Nutzer aus der Applikation heraus Inhalte kaufen können. Programmanbieter sollen dadurch zusätzliche Einnahmen erhalten.

Noch sind von HP keine Geräte mit der Tablet-Version von WebOS erhältlich. Im Sommer 2011 will HP als erstes WebOS-3.0-Gerät das Touchpad auf den Markt bringen. Wann genau es zu erwarten ist, ist nicht bekannt. Ob es die In-App-Bezahlung für den App Catalog für andere WebOS-Versionen geben wird, ist ebenfalls noch nicht klar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 149€ (Bestpreis!)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

hmmm 03. Jun 2011

Ich stimme "dabbes" vollkommen zu. Apple hat einfaches Spiel sich mittels Marke und vor...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /