Abo
  • Services:

Schema.org

Einheitliches Vokabular fürs semantische Web

Google, Microsoft und Yahoo starten mit Schema.org eine Initiative für ein einheitliches Vokabular für strukturierte Daten im Web. Die Seite soll eine Anlaufstelle für Websitebetreiber sein. Sie will diesen erklären, wie sie ihr Markup aufbereiten müssen, um ihr Auftreten in Suchmaschinen zu optimieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Schema.org: Einheitliches Vokabular fürs semantische Web

Daten wie Bewertungen, Öffnungszeiten und Ortsangaben sind für Suchmaschinen vor allem dann nützlich, wenn sie als solche Daten zu erkennen sind. Seit einigen Jahren bemühen sich Suchmaschinenanbieter, solche strukturierten Daten im Web zu erfassen. Jede Suchmaschine unterstützt ein eigenes Markup, um Strukturen hervorzuheben.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main

Mit Schema.org schließen sich nun Google und die Kooperationspartner Microsoft und Yahoo zusammen, um ein einheitliches Markup für strukturierte Daten zu entwickeln. Die gemeinsame Initiative soll für mehr Semantik im Web sorgen und Webmastern das Leben erleichtern, da sie nicht für jede Suchmaschine ein eigenes Markup bereithalten müssen.

Dazu wollen die drei Partner die bereits genutzten semantischen Schemata vereinheitlichen und gemeinsam Schemata für hunderte neue Kategorien entwickeln, von Filmen, Musik und Fernsehsendungen über Organisationen und Produkte bis hin zu Plätzen.

Schema.org setzt dabei auf Arbeiten wie Jim Grays SDSS Skyserver, Cyc, dbpedia.org und linked data auf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Crucial MX300 525 GB für 111€ und SanDisk Ultra 128-GB-microSDXC für 29€)
  2. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  3. 111€
  4. 111€ (nur bis 20 Uhr)

Pantoffel 03. Jun 2011

N bisschen Schade, dasses sowas nich schon seit 10 Jahren gibt. Naja, besser spät als nie. :)


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /