• IT-Karriere:
  • Services:

GPS-Handgeräte

Garmin renoviert Etrex-Serie

Garmin hat seine Einsteiger-GPS-Serie Etrex runderneuert. Neben dem Einsteigermodell mit einem monochromen Bildschirm werden auch zwei Farbmodelle angeboten. Eines davon ist mit einem barometrischen Höhenmesser und 3-Achsen-Kompass ausgerüstet worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Garmin Etrex
Garmin Etrex (Bild: Garmin)

Die tragbaren Geräte sollen eine Akkulaufleistung von bis zu 30 Stunden erreichen - doch das ist nur ein Orientierungswert. Tatsächlich hängt die Laufzeit von der Displaynutzung ab, die bei jedem Anwender unterschiedlich ausfällt.

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Das günstigste der neuen Modelle ist der Etrex 10. Mit einem monochromen Display ausgerüstet zeigt es lediglich Wegpunkte, den Wegverlauf und die eigene Position, sowie Daten zur Geschwindigkeit oder Distanz an. Wie die anderen Geräte der Etrex-Serie auch, wurde es in einem wasserdichten Gehäuse für Tauchtiefen von bis zu einem Meter eingebaut. Die Geräte messen 5,3 x 9,9 x 3,3 cm und wiegen samt Akkus rund 140 Gramm.

Der Etrex 20 und der Etrex 30 wurden mit einem transflektiven 2,2-Zoll TFT- Touchscreen (5,6 cm) ausgerüstet. Dessen Auflösung ist mit 128 x 160 Pixeln allerdings nicht sehr detailliert. Maximal können 65.000 Farben dargestellt werden.

Beide GPS-Handgeräte sind mit einem internen Speicher von 1,7 GByte für die Datenaufzeichnung oder für Vektorkarten ausgerüstet. Darüber hinaus wurde ein MicroSD-Kartenslot eingebaut. Die Geräte können die Garmin-Vektorkarten (Straße-, Topo- und Marinekarten) lesen, die optional dazugekauft werden können.

Der Etrex 30 wurde zudem mit einem neigungsunabhängigen 3-Achsen-Kompass und einem barometrischen Höhenmesser ausgestattet. Mit diesem Höhenmesser lässt sich im Gegensatz zum GPS-System die aktuelle Höhe genauer messen. Außerdem kann der Etrex 30 schnurlos Daten von ANT+Geräten empfangen, die zum Beispiel zum Messen von Pulsfrequenzen und der Trittgeschwindigkeit beim Fahrradfahren genutzt werden.

Die neue Garmin-Etrex-Serie soll die gleiche Menüführung wie die vorhergehende Generation haben und damit den Umstieg erleichtern. Alle drei Geräte sollen Ende August 2011 für rund 120 Euro (eTrex 10), 200 Euro (eTrex 20) und 250 Euro (eTrex 30) in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25
  2. 3,39€
  3. 34,49€

slanger 03. Jun 2011

Grundlegend finde ich es gut, dass die echt guten etrex-Geräte eine Auffrischung...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /