Abo
  • Services:

Optoma EW762

Breitbild-Projektor mit hoher Helligkeit

Optoma hat mit dem EW762 einen Projektor für Breitbild-Projektionen in großen Räumen vorgestellt. Der DLP-Projektor erzielt eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und soll mit einer Bildhelligkeit von 4000 ANSI-Lumen auch bei Sonnenlicht gut lesbare Projektionen erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Optoma EW762
Optoma EW762 (Bild: Optoma)

Der Optoma EW762 ist für größere Räume und weite Projektionsdistanzen gedacht, bei denen Fremdlicht einfällt. Der Projektor arbeitet im Seitenverhältnis 16:10 und erzielt ein Kontrastverhältnis von maximal 3.000:1. Das Gerät ist mit der optional erhältlichen Optoma 3D-XL-Switchbox kompatibel und kann damit stereoskope Bilder projizieren.

Stellenmarkt
  1. PROTAKT Projekte & Business Software AG, Bad Nauheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Die Anschlüsse umfassen jeweils einen HDMI-, einen DVI-D-, einen S-Video- und einen Compositeeingang sowie zwei VGA-Eingänge. Auch Component-Signale können eingespeist werden. Dazu kommen eine USB-Schnittstelle, ein VGA-Ausgang und ein Tonanschluss. Des Weiteren besitzt das Gerät einen Lautsprecher mit 8 Watt.

Die Bilddiagonale reicht von 0,94 bis 7,81 m bei Projektionsabständen von 1,20 bis 10 m. Die Geräuschentwicklung gibt der Hersteller mit 29 dB(A) im Eco-Betrieb an. Der Projektor misst 364 x 127 x 283 mm und wiegt 5,3 kg.

Mit einem Passwort und einer Sicherheitsbefestigung soll der Optoma EW762 vor Diebstahl geschützt werden. Die Lebensdauer der Lampe des DLP-Projektors gibt Optoma mit bis zu 4.000 Stunden an.

Der Optoma EW762 ist ab sofort erhältlich und kostet rund 1.050 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /