Abo
  • Services:

IE10 spielt bei Windows 8 eine zentrale Rolle

Auch den Internet Explorer 10 hat Microsoft mit einem neuen, auf Touchbedienung optimierten User Interface versehen. Die Darstellung der Webinhalte nimmt dabei den ganzen Bildschirm ein, Bedienelemente sind auf den ersten Blick nicht zu erkennen - weder ein Vor- und Zurück-Knopf, noch eine URL-Zeile und auch keine Tabs. Wischt man von unten oder oben in den Bildschirm, blendet der Browser am unteren und oberen Bildschirmrand Bedienelemente ein: unten die URL-Zeile und ein Knopf zum erneuten Laden der Website. Am oberen Rand zeigt der IE10 die offenen Tabs in Form kleiner Vorschaubilder.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal

Um URLs einzugeben, kommt eine virtuelle Tastatur zum Einsatz, die von Windows bekannte Tasten wie Steuerung und auch Pfeiltasten bietet. Dabei kann zwischen verschiedenen Tastaturlayouts gewechselt werden: von der Standard-Tastatur zu einer geteilten Tastatur, die auf Daumenbedienung ausgelegt ist und die Tasten am linken und rechten Rand anordnet.

Alt-Applikationen laufen auch unter Windows 8

Bestehende Windows-Applikationen können auch unter Windows 8 weiterhin verwendet werden. Ruft man beispielsweise Office 2010 auf, schaltet Windows 8 auf den von Windows 7 bekannten Desktop, samt Taskleiste und Startmenü. Hier laufen alte Applikationen wie bisher in Fenstern und es können auch bestehende Eingabegeräte wie bisher genutzt werden. Allerdings können daneben auch die neuen Apps für Windows 8 verwendet werden, der alte Desktop wird dann zur Seite gerückt. Künftige Versionen von Microsoft Office werden sich aber vermutlich stärker am neuen UI von Windows 8 orientieren.

  • Windows 8: Startbildschirm
  • Windows 8: neues Userinterface
  • Windows 8: neues Userinterface
  • Windows 8: Applikationen wechseln durch Wischen von links
  • Windows 8: Applikationen wechseln durch Wischen von links
  • Windows 8: neues Userinterface
  • Windows 8: Apps nebeneinander anordnen
  • Windows 8: Apps nebeneinander anordnen
  • Windows 8: Apps nebeneinander anordnen
  • Windows 8: Apps nebeneinander anordnen
  • Windows 8: Apps nebeneinander anordnen
  • Windows 8: Apps nebeneinander anordnen
  • Windows 8: Applikationen wechseln durch Wischen von links
  • Internet Explorer 10 unter Windows 8
  • Internet Explorer 10 unter Windows 8
  • Bildschirmtastatur in Windows 8
  • Bildschirmtastatur in Windows 8
  • Office 2010 unter Windows 8
  • Office 2010 und Windows-8-Apps gemeinsam
  • Office 2010 und Windows-8-Apps gemeinsam
  • Dateisystem im alten UI
  • Dateisystem im alten UI
  • Dateisystem im neuen UI
  • Dateisystem im neuen UI
  • Apps für Windows 8 laufen meist im Vollbild
Office 2010 und Windows-8-Apps gemeinsam

Laut Microsoft soll sich das neue UI ebenso gut per Finger wie per Maus bedienen lassen. Nutzer können ihren PC so bedienen, wie es ihnen am liebsten ist.

Während der Blick auf das Dateisystem in der Altansicht sich nicht nennenswert verändert, hat Microsoft den Zugriff auf Dateien im neuen User Interface umgestaltet. Bilder zeigt Windows 8 beispielsweise als Kacheln an, wobei auch Daten aus der Cloud einbezogen werden, beispielsweise Fotos, die Freunde gemacht haben. Sie erscheinen genauso wie lokal gespeicherte Fotos.

Windows 8 ist im übrigen bislang nur der Codename der kommenden Windows-Generation. Wie das neue Betriebssystem am Ende heißen soll, hat Microsoft noch nicht verraten. Windows 7 wurde unter dem Codenamen Windows 7 entwickelt und bekam später auch diesen Namen.

Microsoft gab auf der D9 nur eine kleine Vorschau auf Windows 8. Mehr Informationen sollen auf der Entwicklerkonferenz Build vom 13. bis zum 16. September 2011 in Anaheim (Kalifornien) verkündet werden.

 Neues User Interface: Microsoft zeigt Windows 8
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

EvilBender 09. Jun 2011

Hier nun auch richtig unter dem Namen Windows 8 Design: --> http://fediafedia.deviantart...

Yeeeeeeeeha 07. Jun 2011

Ein Tablet. ;D Ein Notebook. ;D Nja mal langsam. Ich weiß, dass es viele alteingesessene...

TheUltimateStar 06. Jun 2011

Ich glaube du verkennst die Bedeutung des Dispatch-Locks. Natürlich betrifft dies auch...

TheUltimateStar 06. Jun 2011

Sehe ich auch so, für Microsoft wäre es doch geradezu fatal an der Stelle hart mit der...

ggggggggggg 06. Jun 2011

welches immer mehr zu einem Mix aus iOS und Mac OS wird. Aber zumindest ist das Design...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /