Abo
  • IT-Karriere:

OCZ Revo Hybrid

PCIe-Steckkarte mit Festplatte

OCZ zeigt einen Hybrid aus SSD und Festplatte: die OCZ Revo Hybrid. Die PCI-Express-Steckkarte soll "das Beste aus beiden Welten" vereinen und ist vor allem für Workstations gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
OCZ Revo Hybrid vereint Festplatte und SSD
OCZ Revo Hybrid vereint Festplatte und SSD (Bild: OCZ Technology)

Die OCZ Revo Hybrid ist eine PCI-Express-x4-Steckkarte. Sie beherbergt zwischen 240 und 960 Gigabyte MLC-Flash-Speicher. Dazu kommen 500 Gigabyte bis 1 Terabyte Festplattenspeicher. Das von einem nicht genannten Hersteller zugekaufte Laufwerk hängt wie die NAND-Speicher direkt an der Steckkarte.

  • OCZ Revo Hybrid - PCIe-Steckkarte mit SSD und Festplatte (Bild: OCZ Technology)
  • OCZ Revo Hyrid - die Festplatte auf der SSD hat eine Kapazität von 500 GByte oder 1 TByte. (Bild: OCZ Technology)
OCZ Revo Hybrid - PCIe-Steckkarte mit SSD und Festplatte (Bild: OCZ Technology)
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg

OCZ will mit der Revo Hybrid die Schnelligkeit von SSDs und die größere Kapazität von Festplatten kombinieren. Die SSD fungiert dabei als Cache für die langsamere Festplatte. Daten können laut Datenblatt mit bis zu 575 Megabyte/s gelesen und mit bis zu 500 Megabyte/s geschrieben werden. OCZ gibt eine Geschwindigkeit von 30.000 4K-Random-Write-IOPS an.

Der Hersteller machte zwar noch keine Angaben zur Verfügbarkeit, der Preis für das kleinste Modell mit 240 GByte SSD und 500er-HDD soll jedoch bei etwa 700 US-Dollar liegen. Das entspricht derzeit rund 480 Euro zuzüglich Steuer.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 12,99€
  3. (-12%) 52,99€

TC 02. Jun 2011

Da steht 500GB bis 1TB... passt doch.

Anonymer Nutzer 02. Jun 2011

Das ist ein Modell. Welche HD am Ende drauf steckt wird wohl noch nicht sicher sein, es...

Bonsaibäumchen 01. Jun 2011

Ist sicher ein ähnliches Prinziep. Aber ich vermute es ist um einiges schneller und was...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /