Abo
  • Services:
Anzeige
Pixel-Qi-Display mit deaktivierter Hintergrundbeleuchtung
Pixel-Qi-Display mit deaktivierter Hintergrundbeleuchtung (Bild: Pixel Qi/Golem.de)

Pixel Qi

Mehr Ausdauer für Tablets und Smartphones

Pixel-Qi-Display mit deaktivierter Hintergrundbeleuchtung
Pixel-Qi-Display mit deaktivierter Hintergrundbeleuchtung (Bild: Pixel Qi/Golem.de)

Pixel Qi hat stomsparende und bei jedem Licht lesbare Displays für Netbooks und Tablets vorgestellt. Auch Smartphones sollen von der Technik profitieren. Würde ein Pixel-Qi-Bildschirm im iPad stecken, könnte es bei gleicher Laufzeit nur halb soviel wiegen, wirbt der Hersteller.

Auf der Computex 2011 zeigt Pixel Qi zwei neue Farb-Displays der 3Qi-Serie: einen 7-Zoller mit 1024 x 600 Bildpunkten und einen 10,1-Zoller mit 1.280 x 800 Bildpunkten. Pixel-Qi-typisch bieten die LCDs nicht nur einen Modus mit aktivierter Hintergrundbeleuchtung, sondern auch einen reflektiven Modus ohne Hintergrundbeleuchtung. Dieser ist für den Einsatz in hellen Umgebungen oder bei direkter Sonneneinstrahlung gedacht und ermöglicht es, komplett ohne das stromfressende Backlight zu arbeiten. Gleichzeitig sollen die Displays damit auch E-Paper-Qualitäten haben und augenschonendes Lesen ermöglichen. Die Farbdarstellung mit aktiviertem Backlight ist aber offenbar weiterhin besser.

Anzeige
  • Die Pixel-Qi-Displays können im Tageslicht auch ohne Backlight und damit stromsparender genutzt werden. (Bild: Pixel Qi)
  • Die Pixel-Qi-Displays können im Tageslicht auch ohne Backlight und damit stromsparender genutzt werden. (Bild: Pixel Qi)
Die Pixel-Qi-Displays können im Tageslicht auch ohne Backlight und damit stromsparender genutzt werden. (Bild: Pixel Qi)

Pixel Qi will mit den neuen Displays vor allem Tablet-Hersteller ansprechen, die Geräte mit langen Laufzeiten anbieten wollen, ohne beim Display Abstriche zu machen. Auch Smartphones sollen von der Displaytechnik profitieren können. Laut Pixel Qi entfällt fast die Hälfte des Stromverbrauchs von aktuellen Android-Geräten auf die Displays.

Beim iPad sei das Verhältnis noch schlimmer, heißt es auf der Pixel-Qi-Website. "Ein Pixel-Qi-Screen in einem iPad könnte dessen Gewicht halbieren - da weniger Akkugewicht und weniger Gehäusegewicht benötigt würde, um mehr als 10 Stunden Akkulaufzeit zu erzielen". Die Displaytechnik soll bis zu 80 Prozent weniger Energie benötigen als traditionelle LCDs.

Bisher finden sich die Displays von Pixel Qi in Notebooks und Netbooks, teils in selbst umgebauten. Pixel Qi bietet dazu Bausätze an. Insgesamt hat der Hersteller bisher laut eigenen Angaben rund 3 Millionen seiner Bildschirme ausgeliefert und will seine Technik über die nächsten Jahre noch verbessern. Auf der Computex sind unter anderem Tablets von Notion Inc., ein PC-Tablet von Innoversal und ein Netbook namens Sunbook und verschiedene Referenzdesigns anderer Geräteklassen zu sehen.

"Die Zukunft des Mobile Computing erfordert Displays mit geringem Leistungsverbrauch, die in jedem Licht lesbar sind", erklärt Pixel Qi.


eye home zur Startseite
Seasdfgas 01. Jun 2011

was ja immernoch besser ist, als im refektiven modus sein eigenes gesicht oder dunkelheit...

Blair 01. Jun 2011

Doch: http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Re-Graustufen-oder-Monochrom/forum-201039...

zilti 01. Jun 2011

Die Displaytechnik hat mit dem Glas und/oder der Touch-Schicht darüber rein gar nichts zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  3. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  4. Rational AG, Landsberg am Lech


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: 6 Minuten über Russland 525.594 Minuten über...

    Niaxa | 23:38

  2. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    Denis1638 | 23:34

  3. Gemischtes Hackfleisch mit Star Wars

    Keridalspidialose | 23:33

  4. Re: Steht im Link

    User_x | 23:22

  5. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    tingelchen | 23:21


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel