• IT-Karriere:
  • Services:

Pixel Qi

Mehr Ausdauer für Tablets und Smartphones

Pixel Qi hat stomsparende und bei jedem Licht lesbare Displays für Netbooks und Tablets vorgestellt. Auch Smartphones sollen von der Technik profitieren. Würde ein Pixel-Qi-Bildschirm im iPad stecken, könnte es bei gleicher Laufzeit nur halb soviel wiegen, wirbt der Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,
Pixel-Qi-Display mit deaktivierter Hintergrundbeleuchtung
Pixel-Qi-Display mit deaktivierter Hintergrundbeleuchtung (Bild: Pixel Qi/Golem.de)

Auf der Computex 2011 zeigt Pixel Qi zwei neue Farb-Displays der 3Qi-Serie: einen 7-Zoller mit 1024 x 600 Bildpunkten und einen 10,1-Zoller mit 1.280 x 800 Bildpunkten. Pixel-Qi-typisch bieten die LCDs nicht nur einen Modus mit aktivierter Hintergrundbeleuchtung, sondern auch einen reflektiven Modus ohne Hintergrundbeleuchtung. Dieser ist für den Einsatz in hellen Umgebungen oder bei direkter Sonneneinstrahlung gedacht und ermöglicht es, komplett ohne das stromfressende Backlight zu arbeiten. Gleichzeitig sollen die Displays damit auch E-Paper-Qualitäten haben und augenschonendes Lesen ermöglichen. Die Farbdarstellung mit aktiviertem Backlight ist aber offenbar weiterhin besser.

  • Die Pixel-Qi-Displays können im Tageslicht auch ohne Backlight und damit stromsparender genutzt werden. (Bild: Pixel Qi)
  • Die Pixel-Qi-Displays können im Tageslicht auch ohne Backlight und damit stromsparender genutzt werden. (Bild: Pixel Qi)
Die Pixel-Qi-Displays können im Tageslicht auch ohne Backlight und damit stromsparender genutzt werden. (Bild: Pixel Qi)
Stellenmarkt
  1. Spitta GmbH, Balingen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Pixel Qi will mit den neuen Displays vor allem Tablet-Hersteller ansprechen, die Geräte mit langen Laufzeiten anbieten wollen, ohne beim Display Abstriche zu machen. Auch Smartphones sollen von der Displaytechnik profitieren können. Laut Pixel Qi entfällt fast die Hälfte des Stromverbrauchs von aktuellen Android-Geräten auf die Displays.

Beim iPad sei das Verhältnis noch schlimmer, heißt es auf der Pixel-Qi-Website. "Ein Pixel-Qi-Screen in einem iPad könnte dessen Gewicht halbieren - da weniger Akkugewicht und weniger Gehäusegewicht benötigt würde, um mehr als 10 Stunden Akkulaufzeit zu erzielen". Die Displaytechnik soll bis zu 80 Prozent weniger Energie benötigen als traditionelle LCDs.

Bisher finden sich die Displays von Pixel Qi in Notebooks und Netbooks, teils in selbst umgebauten. Pixel Qi bietet dazu Bausätze an. Insgesamt hat der Hersteller bisher laut eigenen Angaben rund 3 Millionen seiner Bildschirme ausgeliefert und will seine Technik über die nächsten Jahre noch verbessern. Auf der Computex sind unter anderem Tablets von Notion Inc., ein PC-Tablet von Innoversal und ein Netbook namens Sunbook und verschiedene Referenzdesigns anderer Geräteklassen zu sehen.

"Die Zukunft des Mobile Computing erfordert Displays mit geringem Leistungsverbrauch, die in jedem Licht lesbar sind", erklärt Pixel Qi.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ARK Survival Evolved für 6,99€, PSN Card 20 Euro für 18,49€)
  2. (u. a. Fractal Define R6 für 119,90€, Thermaltake Level 20 für 66,90€, Be Quiet Dark Base 700...
  3. 68,12€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)

Seasdfgas 01. Jun 2011

was ja immernoch besser ist, als im refektiven modus sein eigenes gesicht oder dunkelheit...

Blair 01. Jun 2011

Doch: http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Re-Graustufen-oder-Monochrom/forum-201039...

zilti 01. Jun 2011

Die Displaytechnik hat mit dem Glas und/oder der Touch-Schicht darüber rein gar nichts zu...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /