Tablet-CPU

AMD kündigt Z-Serie mit 5,9 Watt an

Neben den Serien A, C und E hat AMD mit der Serie Z eine weitere CPU-Reihe angekündigt. Zwei Bobcat-Kerne kommen bei 1 GHz mitsamt Grafikkern in einem MSI-Tablet nur auf 5,9 Watt.

Artikel veröffentlicht am ,
AMD kündigt Z-Serie an
AMD kündigt Z-Serie an (Bild: AMD)

Während Intel sich auch mit neuen Atom-Plattformen schwertut, im von ARM-CPUs dominierten Tablet-Markt Fuß zu fassen, will AMD schneller sein. Dafür hat der Chiphersteller auf Basis der Bobcat-Architektur, die schon in den Netbook-APUs der Serie C zu finden ist, die neue Serie Z aufgelegt. Das erste Modell ist der Z-01.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d)
    piazza blu 2 GmbH, Köln
  2. Risikomanager (m/w/d) Cyber- & Informationssicherheit
    Universitätsklinikum Münster, Münster
Detailsuche

Wie AMDs Blog zu entnehmen ist, soll diese Kombination aus zwei CPU-Kernen, Grafikeinheit und Speichercontroller nur 5,9 Watt TDP aufweisen. AMD kündigte die Z-Serie zudem vor einigen Stunden im Rahmen seiner Computex-Pressekonferenz an.

Die Z-Serie, die bisher geheim gehalten wurde, wird bereits an Tablet-Hersteller ausgeliefert. Eines der ersten Geräte damit ist das Windpad 110W von MSI, das mit seinem 10-Zoll-Display sonst dem auf der Cebit 2011 angekündigten Windpad 110A mit einer APU der C-Serie entspricht.

Preis und Liefertermin für das neue Modell sind noch nicht bekannt, das Windpad 110A soll jedoch noch im Juni 2011 für rund 500 Euro in Deutschland auf den Markt kommen. Ob MSI beide Modelle bringt, ist noch nicht sicher: Bisher galten die Buchstaben A am Ende der Produktbezeichung für Android und W für Windows.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf die Z-Serie soll im Jahr 2012 das neue Design Hondo folgen, das mit 28 Nanometern Strukturbreite hergestellt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Visual Studio Code im Web mit Gitpod
Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
Von Kristof Zerbe

Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
Artikel
  1. KKR: Telekom könnte diese Woche ihre Funktürme verkaufen
    KKR
    Telekom könnte diese Woche ihre Funktürme verkaufen

    Drei US-Infrastrukturinvestoren sollen führend bei den Angeboten für die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm sein, die mit rund 20 Milliarden US-Dollar bewertet wird.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. TSMC & Energie: Strom in Taiwan wird teurer - und damit auch Chips
    TSMC & Energie
    Strom in Taiwan wird teurer - und damit auch Chips

    Großkunden wie Halbleiterhersteller TSMC werden mehr für Strom bezahlen müssen, andere Industriezweige sind ausgenommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /