• IT-Karriere:
  • Services:

Rohdaten-Bildbearbeitung Photodirector 2011 erscheint Ende Juni

Viel Licht, aber auch etwas Schatten

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

Eine Ebenenfunktion sucht der Anwender jedoch vergebens. Eine Texteingabefunktion zur Beschriftung der Bilder und eine ausgereifte Druckoption gibt es ebenfalls nicht. Das gilt auch für die Möglichkeit, GPS-Daten in den Bildern zu verankern, um den Aufnahmestandort zu markieren.

Weißabgleichskorrekturen, eine automatische oder manuell erstellbare Tonwertkorrektur, Vignettierungsfilter und Verlaufsmasken runden den Funktionsumfang des Editors ab. Alle Bearbeitungsschritte sind nichtdestruktiv und können einzeln oder komplett zurückgenommen werden. Der Anwender arbeitet außerdem nie auf seinen Originalbildern, sondern nur mit Kopien.

Außerdem können Bearbeitungsschritte mitsamt ihren Parametern abgespeichert und dann auch andere Fotos angewendet werden. Cyberlink ermöglicht unter Directorzone.com auch den Austausch dieser Bildbearbeitungsrezepte zwischen den Anwendern.

Exportschnittstellen zu Onlinediensten inklusive

Die Fotos können aus Photodirector 2011 heraus auf Facebook und Flickr gespeichert werden. Mit der Diaschaufunktion können ausgewählte Bilder nacheinander mit Übergangsanimationen am Bildschirm abgespielt werden. Auf Wunsch können daraus auch Videofilme in Full-HD erzeugt werden, die sich auf Youtube veröffentlichen lassen.

Photodirector 2011 befindet sich derzeit in einer öffentlichen Betaphase. Der Download ist bis zum 20. Juni 2011 kostenlos nach Registrierung mit Angabe der E-Mail-Adresse möglich. Anwender, die sich schriftlich über das Programm äußern, erhalten es nach Herstellerangaben beim Erscheinen im Juni 2011 kostenlos als Vollversion.

Photodirector 2011 läuft unter Windows 7 (32 und 64 Bit) sowie unter Windows Vista und XP.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Photodirector 2011: Bildbearbeitungssoftware bei Feedback kostenlos
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  2. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...
  3. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  4. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)

~jaja~ 03. Jun 2011

Die beiden hier auch? http://gfxne.ws/wp-content/uploads/2011/02/DxO-Optics-Pro1.jpg...

ad (Golem.de) 01. Jun 2011

Also mit http://download.cyberlink.com/ftpdload/trial/PhotoDirector/2011/CyberLink...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

    •  /