Defekte

Apple erkennt Macbook-Fabrikationsfehler an

Apple hat mit dem "Macbook Bottom Case Replacement" ein Reparaturprogramm ins Leben gerufen, mit dem die bei einigen Macbooks schadhaften Gehäuseunterseiten getauscht werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Unterseite Macbook
Unterseite Macbook (Bild: goodrob13)

Wie praktisch bei allen Notebooks sind auch an den Unterseiten der Macbook-Gehäuse Gummipolster angebracht, die verhindern sollen, dass die Notebooks leicht rutschen, von der Unterlage zerkratzt werden oder selbst Schäden anrichten. Doch bei einigen Geräten hatten Apple und seine Zulieferer offenbar einen Fehler gemacht. Die Gummierung löste sich.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (m/w/d) Filial-Hotline
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Informatiker / Anwendungsentwickler / Programmierer als Softwareentwickler Desktop (m/w/d)
    easySoft. GmbH, Metzingen
Detailsuche

Wem das passiert ist, kann nun sein Macbook kostenlos reparieren lassen. Wer sein Notebook dazu nicht in einem Apple-Store oder bei einem Händler abgeben will, kann online auch eine Ersatzunterschale bestellen und die einfache Reparatur selbst vornehmen.

Im Reparaturset sind sowohl eine Gehäuseunterschale, die entsprechenden Schrauben, ein Schraubendreher und die Reparaturanleitung enthalten. Apple bietet den Austauschdienst für Macbooks an, die nicht älter als zwei Jahre sind.

Nach Herstellerangaben sind Macbooks betroffen, die zwischen Oktober 2009 und April 2011 ausgeliefert wurden. Betroffene Seriennummern gab Apple nicht an - sie müssen bei der Bestellung des Reparatursatzes aber online eingegeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Somberland 02. Jun 2011

Auch wenn ich kein Mac habe: Du kannst auf der Seite auch n Self-Repair-Kit bestellen ;)

chuck 01. Jun 2011

Als unmoralischer Grossaktionär bei dieser Firma, der ich nun wirklich bin, verstehe ich...

chuck 01. Jun 2011

Du bist einfach geil krank. Weiter so! Dildos als Türstopper und die Vorfreude auf das...

Hassan 01. Jun 2011

Mausunterlage, damit man den Tisch schont. Yaha...... - Nur echt mit 2hoch3.... äähhh...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Vitali Klitschko
Zweifel an Giffeys Deepfake-These

Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
Artikel
  1. Medizinforschung: Blutdruckmessung durch elektronisches Tattoo
    Medizinforschung
    Blutdruckmessung durch elektronisches Tattoo

    Ein elektronisches Tattoo aus Graphen soll beim Blutdruckmessen helfen. Ein Team aus Texas hat die wissenschaftliche Methode getestet.

  2. Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
    Apple M2 im Test
    Die Revolution ist abgesagt

    Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Stadia: Google nutzt freien Kernel-Treiber von Nvidia
    Stadia
    Google nutzt freien Kernel-Treiber von Nvidia

    Für sein Spielestreaming Stadia setzt Google offenbar auch auf Nvidia-GPUs. Bisher lag der Fokus von Google auf AMD-Karten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /