• IT-Karriere:
  • Services:

Xvid 1.3.2

Korrigierter MPEG-4-Videocodec

Xvid 1.3.2 löst die Version 1.3.1 ab. Der MPEG-4-basierte Videocodec bringt einige Korrekturen mit sich, die vor allem Unix-Nutzer betreffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Xvid-Codec 1.3.2 erschienen
Xvid-Codec 1.3.2 erschienen (Bild: Xvid Solutions GmbH/Wikipedia)

Neuerungen bietet Xvid 1.3.2 nicht. Die neue Version des freien MPEG-4-Videocodecs bringt Detailveränderungen etwa an den GUIs für die Frontends für VFW und DShow/MFT. Außerdem wurde die IDCT-/FDCT-Umsetzung auf die Fehlercodes von MMX-/SSE-Code angepasst. Dem Unix-Makefile wurde eine "make info" hinzugefügt und das Debian-Verzeichnis aus den Release-Tarballs entfernt. Es ist nun einfacher, den Codec mit oder ohne Multithreading ("pthread support") zu kompilieren.

Der Quellcode von Xvid 1.3.2 steht in der Downloadsektion von Xvid.org bereit. Bei Koepi findet sich bereits eine kompilierte Windows-Version des neuen Codecs zum Download. Der mitgelieferte Installer bringt den kleinen Encoder xvid_encraw und die Software Xvid Miniconvert mit sich. Letztere kann viele Videoinhalte in Xvid-AVIs mit MP3-Audio wandeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Galde 29. Jan 2012

Und wenn die Hardware die nötige Leistung für h264 nicht hat? XVID/DIVX sind immernoch...

Lala Satalin... 01. Jun 2011

Wer will schon irgendwas in eine AVI mit Xvid und MP3 wandeln... Genialstes Feature von...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /