Abo
  • Services:

Computex

Schnelle SSDs von Sandisk

Sandisk hat unter den Namen U100 und i100 zwei neue SSD-Serien vorgestellt. Die besonders kompakt gebauten SSDs der Serie i100 sind zur Integration in Tablets und besonders dünne Notebooks gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
SSDs der Serien U100 und u100
SSDs der Serien U100 und u100 (Bild: Sandisk)

Die SSD-Serie U100 positioniert Sandisk als Nachfolgerin seiner SSD-Serie P4. Gedacht sind die SSDs mit SATA-Interface für besonders kompakte Notebooks. Erhältlich sind die SSDs in verschiedenen Formaten, von Half-Slim-SATA über mSATA und mSATA mini bis hin zu 2,5-Zoll-Gehäusen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Bosch Gruppe, Schwäbisch Gmünd

Die U100-SSDs sollen eine maximale Lesegeschwindigkeit von 450 MByte/s erreichen. Daten schreiben können sie laut Sandisk bis zu 340 MByte/s. Dabei bietet Sandisk Kapazitäten von 8 bis 256 GByte an.

Die SSDs der Serie i100 bietet Sandisk im BGA-Format mit 8 bis 128 GByte an. Die SSD messen mit bis zu 64 GByte nur 16 x 20 x 1,4 mm. Die Version mit 128 GByte ist 1,85 mm dick. Hier gibt Sandisk Schreib- und Leseraten von maximal 160 MByte/s und 450 MByte/s an.

Erste Muster der beiden Serien liefert Sandisk nach eigenen Angaben bereits aus. Ab dem dritten Quartal 2011 sollen die SSDs in großen Stückzahlen lieferbar sein.

iNAND für Tablets

Ebenfalls für Tablets gedacht sind die Speichermodule der Serie iNAND. Sie stecken in einem Gehäuse mit einer Grundfläche von 12 x 16 mm und sind deutlich langsamer als die neu vorgestellten SSDs. Sandisk gibt eine Geschwindigkeit von maximal 50 MByte/s beim Schreiben und 80 MByte/s beim Lesen an.

Angeboten werden die iNAND-Module mit 16 bis 64 GByte ab dem dritten Quartal 2011.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 59,99€
  3. 92,99€

jg (Golem.de) 31. Mai 2011

Jetzt fehlt die 0 nicht mehr. Danke für den Hinweis.

Nibor 31. Mai 2011

Die Crucial C300 gibts für 90¤ bei Alternate, damit macht man nichts falsch.


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /