Perfect World

Chinesische Entwickler kaufen Cryptic für 35 Millionen Euro

Atari hat seine Cryptic Studios an die chinesischen Entwickler und MMOG-Betreiber Perfect World verkauft. Auf Star Trek Online und die anderen Titel von Cryptic hat das voraussichtlich keine unmittelbaren Auswirkungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Champions Online
Champions Online (Bild: Atari)

Für rund 35 Millionen Euro kauft Perfect World das US-Unternehmen Cryptic Studios, das bislang zu Atari gehört hat. Der Publisher hatte erst kürzlich angekündigt, sich von Cryptic zu trennen, um mit externen Auftragsnehmern flexibler auf die sich ständig verändernden Casual- und Mobile-Märkte reagieren zu können. Perfect World hat seinen Sitz in der chinesischen Hauptstadt Peking, die Firma betreibt zahlreiche MMOGs, darunter das mit dem Free-to-play-Geschäftsmodell betriebene Perfect World.

Auf die von Crytpic entwickelten und betriebenen Onlinerollenspiele wie Star Trek Online, Champions Online und City of Heroes hat die Übernahme zumindest vorerst keine Auswirkungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /