Abo
  • Services:

Wooga

24 Millionen US-Dollar für Berliner Socialgames-Startup

Monster World, Diamond Dash und Bubble Island heißen die Spiele des Berliner Unternehmens Wooga. Der weltweit drittgrößte Anbieter von Socialgames hat sich jetzt Investorengelder in Höhe von 24 Millionen US-Dollar gesichert.

Artikel veröffentlicht am ,
Monster World
Monster World (Bild: Wooga)

Der Socialgames-Entwickler Wooga aus Berlin hat sich Investitionsgelder in Höhe von 24 Millionen US-Dollar gesichert. Hauptgeldgeber ist das US-Unternehmen Highland Capital Partners, Tenaya Capital sowie die bisherigen Investoren HV Holtzbrinck Ventures und Balderton Capital sind ebenfalls beteiligt. Gründer und Geschäftsführer Jens Begemann kommentiert: "Mit der Finanzierung werden wir nun weitere der talentiertesten Grafiker, Gamedesigner und Entwickler der Welt ins Boot holen. Bis Ende 2011 werden wir auf 150 Mitarbeiter aufstocken, derzeit wachsen wir um zwei pro Woche."

Wooga ist nach eigenen Angaben mit derzeit rund 30 Millionen aktiven Spielern der weltweit drittgrößte Anbieter von Socialgames. Das 2009 gegründete Unternehmen ist mit Spielen wie Monster World, Diamond Dash und Bubble Island ausschließlich auf Facebook vertreten, im Laufe des Jahres soll es auch Angebote für mobile Plattformen geben. Das frisch aufgenommene Kapital wird in die Produktion neuer Spiele gesteckt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 29,00€ inkl. Versand

Browsergames_Pl 01. Jun 2011

Nicht ganz, es ist dann doch eher, und nun höre und staune man, Electronic Arts. Quelle...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /