• IT-Karriere:
  • Services:

KDE SC

In Libplasma2 wird QML zum Standard

Der Nachfolger von Libplasma wird auf QGraphicsview verzichten und stattdessen auf QML setzen. Der Wechsel soll den Einsatz von Desktops ermöglichen, die ausschließlich QML verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Plasma-Desktop
Der Plasma-Desktop (Bild: Golem.de)

Die Entwicklung von Libplasma2 hat bereits begonnen. Im Libplasma-Nachfolger wird der Code von QGraphicsview in eine separate Bibliothek ausgelagert. Stattdessen setzt Entwickler Aaron Seigo auf QML. Die Integration der jungen Skriptsprache für Benutzerschnittstellen soll den Einsatz von Desktops ermöglichen, die ausschließlich auf QML setzen. QGraphicsview sei inzwischen optional, schreibt Seigo in seinem Blog.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)

Außerdem soll die Bibliothek von nicht mehr benötigten Komponenten befreit werden. Als Beispiel nennt Seigo den Code für das Überwachen von Aktivitäten, denn diese Funktion haben längst andere Komponenten übernommen. Als erste neue Funktion hat Seigo die Verifizierung mit GPG signierter Pakete implementiert.

Künftig will Seigo die Klassen Package, Packagestructure und Packagemetadata in einer gemeinsamen Klasse zusammenfassen. Danach soll mit der Auslagerung von QGraphicsview begonnen werden.

Später soll die Dataengine so optimiert werden, dass sie QML besser unterstützt. Die meisten Iteratoren werden in die Bibliothek Qobject ausgelagert. Damit soll der Import von QML und Javascript in Libplasma erleichtert werden.

Die Änderungen an der API von Libplasma2 werden ausführlich im KDE-Wiki dokumentiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,99€
  2. 119,99€
  3. (u. a. Kärcher Akku-Fenstersauger für 63,74€, Black+Decker Rolltasche für 32,00€)
  4. 799,99€

Seitan-Sushi-Fan 31. Mai 2011

QML ist eine ziemlich geniale Sache. Ganz neue Interfaces sind dadurch recht einfach zu...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /