Abo
  • IT-Karriere:

Samsung

Speichermodul mit 32-GByte-DDR3-Speicher in 30 Nanometern

Samsung startet die Massenproduktion von Speichermodulen mit 32 GByte in 30-Nanometer-Technik. Dabei kommen DDR3-Chips mit je 4 Gigabit zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung: Speichermodul mit 32-GByte-DDR3-Speicher in 30 Nanometern
(Bild: Samsung)

Die neuen Speicherriegel mit 32-GByte-Speicherkapazität sind für große Server und Cloud Computing gedacht, eben Einsatzzwecke, in denen viel Arbeitsspeicher benötigt wird. In den Speicherriegeln kommen DDR3-Chips mit 4-Gigabit-Kapazität zum Einsatz, die Samsung seit Februar 2011 in 30-Nanometer-Technik fertigt. Im April 2011 folgen erste Speichermodule mit 16 GByte, nun stellt Samsung auch 32-GByte-Module her.

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  2. BWI GmbH, München, Bonn, Berlin, Nürnberg

Noch in der zweiten Jahreshälfte 2011 will Samsung mit der Fertigung von DDR3-Chips mit 4 Gigabit in 20-Nanometer-Technik beginnen.

Die 32-GByte-Speichermodule werden als RDIMM (Registered Dual Inline Memory Module) angeboten. Die Speicherriegel arbeiten mit 1,35 Volt und sollen einen Datendurchsatz von 1.866 MBit/s erreichen. Zum Vergleich: Der Vorgänger in 40-Nanometer-Technik erreichte nur 1.333 MBit/s und benötigte 1,5 Volt.

Zudem gibt es 8-GByte-Module im SO-DIMM-Format, die 1,5 Volt benötigen und 2.133 MBit/s erreichen.

Ganz allgemein setzt Samsung auf Speicherchips mit höherer Kapazität. 2012 sollen rund 10 Prozent aller von Samsung hergestellten DRAM-Chips eine Kapazität von 4 Gigabit oder mehr haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

tilmank 02. Jun 2011

Bei 1024-fachem Antialiasing hast du weitergelesen ohne an der Ernsthaftigkeit meines...

antares 01. Jun 2011

meiner ebenso. ich habe ihn dann später mit 64 KB-Chips aus mehreren alten schrottreifen...

zwangsregistrie... 31. Mai 2011

Sind das bei DDR3 nicht 1.333MHz effektiver Takt und 10,6 GB/s Transferrate Verwechsel...

Anonymer Nutzer 31. Mai 2011

wie cool! Also mein erster Atari hatte nur 1 MB, und man konnte.... ;)


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      •  /