Firefox-Erweiterung

Grabmybooks erstellt beim Surfen E-Books

Nicht jedes Dokument kann der Webnutzer sofort beim Entdecken lesen. Mit Grabmybooks können während des Surfens mit Firefox Webseiten und RSS-Feed-Einträge in das Format ePub umgewandelt werden, das auf vielen E-Book-Lesegeräten, Smartphones und Rechnern gelesen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Grabmybooks
Grabmybooks (Bild: Grabmybooks)

Die Firefox-Erweiterung Grabmybooks nistet sich in das Kontextmenü des Browsers ein. Die aktuell aufgerufene Seite oder der Inhalt verlinkter Webseiten können mit einem rechten Mausklick ausgewählt und für die Umwandlung in das ePub-Format vorbereitet werden.

Stellenmarkt
  1. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. Business Intelligence Developer (m/w/d)
    Christian Funk Holding GmbH & Co. KG, Offenburg
Detailsuche

Welchen Text die Erweiterung ausgewählt hat, lässt sich in einem kleinen Fenster kontrollieren und bei Bedarf auch editieren. So wird vermieden, dass Menüstrukturen, die Grabmybooks eigentlich recht zuverlässig erkennt, bei Problemen in das E-Book übernommen werden.

Grabmybooks sammelt Artikel, bis der Anwender in der Statusleiste des Webbrowsers das Erweiterungssymbol anwählt und den Menüpunkt "Grabmybooks" auswählt. Daraufhin wird die ePub-Datei generiert und zum Speichern auf der Festplatte bereitgestellt.

  • Grabmybooks - Editoroberfläche (Bild: Grabmybooks)
  • Grabmybooks - RSS-Funktion (Bild: Golem.de)
  • Grabmybooks - Editor (Bild: Golem.de)
  • Grabmybooks (Bild: Grabmybooks)
  • Grabmybooks - Ausgabe der epub-Datei (Bild: Grabmybooks)
  • Grabmybooks (Bild: Grabmybooks)
Grabmybooks - Editoroberfläche (Bild: Grabmybooks)

Die ePub-Datei muss dann nur noch auf das Lesegerät übertragen werden. Dazu wird in der Regel die mitgelieferte Synchronisationssoftware verwendet. Unter iOS lassen sich die selbst erstellten Bücher unter anderen mit der kostenlos von Apple angebotenen App iBooks lesen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Unter Windows und Mac OS X können ePub-Dateien unter anderem die Anwendungen Adobe Digital Editions, Calibre und Stanza öffnen. Android-Nutzern stehen Anwendungen wie der Laputa Reader, Aldiko oder der Moon+-Reader zur Verfügung. Mobipocket ermöglicht es, die elektronischen Bücher unter Windows, Blackberry, Symbian und Windows Mobile zu lesen. Der Linux-Anwender kann zum Beispiel mit dem universellen Dokumentbetrachter Okular E-Books lesen.

In der neuen Version von Grabmybooks wurde auch eine Möglichkeit eingebunden, Artikel aus RSS-Feeds auszuwählen und in ein elektronisches Buch zu verwandeln. Grabmybooks wird vom Entwickler noch als experimentell gekennzeichnet und unterstützt Firefox 3.x bis 5.x.

Update: Video eingefügt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


samy 02. Jun 2011

Aber noch sehr Alpha. Formatierungen wie etwa Fett werden gar nicht übernommen...

samy 02. Jun 2011

Toll. Nur muss man dazu einen Account eröffnen. Will nicht für jeden Sch.. einen Account...

Mordgedanken 01. Jun 2011

Danke für die Info. Allerdings sollte die Erklärung auch im Text sein und nicht nur im Video.

Jonah Ltd. 31. Mai 2011

Wie sollte man die Bilder auch vorlesen? Allerdings schade, dass diese Erweiterung keine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /