• IT-Karriere:
  • Services:

Asus Padfone

Das Smartphone mit Tablet-Umhüllung

Asus hat mit dem Padfone ein Smartphone vorgestellt, das sich zu einem Tablet wandelt. Dazu wird das Mobiltelefon in das zugehörige Tablet geschoben.

Artikel veröffentlicht am , Johannes Knapp/
Padfone
Padfone (Bild: Asus)

Asus stellte auf der Computex vom Padfone nur ein einziges funktionierendes Exemplar vor, das hinter Glas versteckt wurde. Ansonsten gab es nur Produkt-Dummys zu sehen. Das Unternehmen sparte sich sämtliche Angaben zur Ausstattung des Geräts. So ist beispielsweise noch nicht einmal bekannt, was für ein Prozessor im Padfone stecken wird. Auch zur verwendeten Android-Version machte Asus keine konkreten Angaben. Laut einem Video zur Produktvorstellung könnte Android 3.0 auf dem Padfone zum Einsatz kommen, abschließend geklärt ist das allerdings nicht.

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  2. finanzen.de, Berlin

Auch sonst liegen keine technischen Daten zum Padfone vor. Nicht einmal die Displaygröße des Smartphones und des Tablets sind bekannt. Fest steht lediglich, dass das Padfone mit angedocktem Smartphone wegen der Akkus im Smartphone und im Tablet recht schwer sein dürfte. Falls der Akku im Smartphone leer ist, kann er über den Tablet-Akku geladen werden.

  • Asus Padfone
  • Asus Padfone
  • Das Smartphone wird hinten im Tablet eingeklinkt. (Bild: Johannes Knapp)
  • Funktionierender Prototyp hinter Glas (Bild: Johannes Knapp)
  • Das Padfone steuert das Tablet an. (Bild: Johannes Knapp)
  • Padfone mit Android 3.0 (Bild: Johannes Knapp)
  • Der Tablet-Teil als E-Book-Reader (Bild: Johannes Knapp)
  • Das Padfone von Asus (Bild: Johannes Knapp)
Das Smartphone wird hinten im Tablet eingeklinkt. (Bild: Johannes Knapp)

Wann Asus das Padfone auf den Markt bringen will, ist nicht bekannt. Gleiches gilt für den Preis für das Smartphone-Tablet-Gespann.

Nachtrag vom 1. Juni 2011, 14:15 Uhr

Asus hat verkündet, das Padfone Ende 2011 auf den Markt bringen zu wollen. Das Smartphone-Tablet-Gespann wird dann mit der Android-Version Ice Cream Sandwich erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. (-92%) 0,75€
  3. (-40%) 23,99€
  4. (-75%) 4,99€

Der Kaiser! 01. Jun 2011

Mir gings um "Remote Control".

RazorHail 31. Mai 2011

wow, was für ein abgrundtief dummer vergleich

Flying Circus 31. Mai 2011

Da gibt es eine einfache Lösung: KAUF ES NICHT. Rumheulen ist natürlich auch eine...

perseus 31. Mai 2011

Ja, Werbung at it's best. So einfallsreich, dass einem ganz anders wird!

Der Kaiser! 31. Mai 2011


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /