Abo
  • Services:

Asus Padfone

Das Smartphone mit Tablet-Umhüllung

Asus hat mit dem Padfone ein Smartphone vorgestellt, das sich zu einem Tablet wandelt. Dazu wird das Mobiltelefon in das zugehörige Tablet geschoben.

Artikel veröffentlicht am , Johannes Knapp/
Padfone
Padfone (Bild: Asus)

Asus stellte auf der Computex vom Padfone nur ein einziges funktionierendes Exemplar vor, das hinter Glas versteckt wurde. Ansonsten gab es nur Produkt-Dummys zu sehen. Das Unternehmen sparte sich sämtliche Angaben zur Ausstattung des Geräts. So ist beispielsweise noch nicht einmal bekannt, was für ein Prozessor im Padfone stecken wird. Auch zur verwendeten Android-Version machte Asus keine konkreten Angaben. Laut einem Video zur Produktvorstellung könnte Android 3.0 auf dem Padfone zum Einsatz kommen, abschließend geklärt ist das allerdings nicht.

Stellenmarkt
  1. MVB Beteiligungen AG, Plettenberg
  2. Ruhrverband, Essen

Auch sonst liegen keine technischen Daten zum Padfone vor. Nicht einmal die Displaygröße des Smartphones und des Tablets sind bekannt. Fest steht lediglich, dass das Padfone mit angedocktem Smartphone wegen der Akkus im Smartphone und im Tablet recht schwer sein dürfte. Falls der Akku im Smartphone leer ist, kann er über den Tablet-Akku geladen werden.

  • Asus Padfone
  • Asus Padfone
  • Das Smartphone wird hinten im Tablet eingeklinkt. (Bild: Johannes Knapp)
  • Funktionierender Prototyp hinter Glas (Bild: Johannes Knapp)
  • Das Padfone steuert das Tablet an. (Bild: Johannes Knapp)
  • Padfone mit Android 3.0 (Bild: Johannes Knapp)
  • Der Tablet-Teil als E-Book-Reader (Bild: Johannes Knapp)
  • Das Padfone von Asus (Bild: Johannes Knapp)
Das Smartphone wird hinten im Tablet eingeklinkt. (Bild: Johannes Knapp)

Wann Asus das Padfone auf den Markt bringen will, ist nicht bekannt. Gleiches gilt für den Preis für das Smartphone-Tablet-Gespann.

Nachtrag vom 1. Juni 2011, 14:15 Uhr

Asus hat verkündet, das Padfone Ende 2011 auf den Markt bringen zu wollen. Das Smartphone-Tablet-Gespann wird dann mit der Android-Version Ice Cream Sandwich erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 44,99€ + USK-18-Versand

Der Kaiser! 01. Jun 2011

Mir gings um "Remote Control".

RazorHail 31. Mai 2011

wow, was für ein abgrundtief dummer vergleich

Flying Circus 31. Mai 2011

Da gibt es eine einfache Lösung: KAUF ES NICHT. Rumheulen ist natürlich auch eine...

perseus 31. Mai 2011

Ja, Werbung at it's best. So einfallsreich, dass einem ganz anders wird!

Der Kaiser! 31. Mai 2011


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /