Netzausbau

Telefónica O2 bringt LTE für 29,90 Euro pro Monat

Ein LTE-Internetanschluss mit 7,2 MBit/s von Telefónica Germany kostet regulär 39,90 Euro im Monat, wird zu Beginn aber für 29,90 Euro angeboten. Gedrosselt wird nach einem Verbrauch von 10 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Antenne von Telefónica O2
LTE-Antenne von Telefónica O2 (Bild: Telefónica Germany)

Telefónica Germany hat die Preise für ihr LTE-Angebot bekanntgegeben. "Jetzt geht es endlich los", sagte Telefónica-Germany-Chef René Schuster. Der spanische Telekommunikationskonzern bietet sein Produkt "O2 LTE für Zuhause" in den ersten sechs Monaten für 29,90 Euro pro Monat an, danach kostet der Anschluss 39,90 Euro monatlich. Der Kunde muss sich 24 Monate vertraglich binden.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (w/m/d)
    AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  2. Architekt (m/w/d) für den Bereich Identity und Access-Management (IAM)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
Detailsuche

Die Datenübertragungsrate beträgt im Download 7,2 MBit/s. Zur Uploadgeschwindigkeit wurden keine Angaben gemacht. Nach einem Verbrauch von 10 GByte im Monat wird der Zugang auf 384 KBit/s gedrosselt. Die Produktvariante "O2 LTE für Zuhause" für Freiberufler, Selbstständige und Kleinunternehmen wird bei 12 GByte ausgebremst.

Ein LTE-Router mit WLAN kostet 49,90 Euro. Zusätzlich wird eine Einrichtungsgebühr von 49,90 Euro fällig. Innerhalb der ersten 30 Tage kann der Anschluss gekündigt und der Router zurückgegeben werden.

Ab Anfang Juni 2011 kann der LTE-Anschluss in den ersten Orten bestellt werden. Dazu gehören laut Telefónica Oberreichenbach im Schwarzwald, Abtsteinach im Kreis Bergstraße und Zscherben im Saalekreis in Sachsen-Anhalt. Mitte Juli sollen weitere Orte wie Klein Wanzleben und Alsleben in Sachsen-Anhalt an die LTE-Versorgung angeschlossen werden. Und in den folgenden Wochen werden dann weitere ländliche Gebiete mit der neuen Breitbandtechnik erschlossen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Sobald die Auflagen der Bundesnetzagentur erfüllt sind, werden wir LTE 800 auch in den Städten anbieten", sagte Schuster im Februar 2011. Den 4G-Netzausbau von Telefónica O2 übernehmen der chinesische Mobilfunkausrüster Huawei und das finnisch-deutsche Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Network. Huawei ist für den spanischen Konzern im Süden und Westen Deutschlands aktiv, Nokia Siemens Networks in allen anderen Bereichen des O2-Netzes. Telefónica Germany nutzt dafür seine 800-Megahertz-Frequenzen.

Nachtrag vom 30. Mai 2011, 12:24 Uhr

Unternehmenssprecher Markus Oliver Göbel sagte Golem.de, dass die Upstreamgeschwindigkeit bei 2 MBit/s liegt. In der Drosselung werden nur noch 128 KBit/s erreicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chorn 01. Jun 2011

Klar ist das OK, verstehe auch nicht, warum es diese Angebote nicht gibt. Eine andere...

tribal-sunrise 31. Mai 2011

zweifelhaft - der 30gig hspa+ Tarif kostet bereits 79,95 - kaum anzunehmen dass man lte...

Martin F. 30. Mai 2011

Ich finde das Angebot auch ganz gut, zumal sich auch mit der gedrosselten Verbindung...

Anonymer Nutzer 30. Mai 2011

Auf der Drossel vielleicht noch 3-5 GB mehr, dann ist endgültig Feierabend. Ändert das...

Anonymer Nutzer 30. Mai 2011

Und auch die gibt's in der Praxis nicht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /