Produktionsverzögerung

Canon äußert sich zu verspäteten Objektiven

Canon hat die neuen Erscheinungsdaten einiger Hochleistungsobjektive für Digitalkameras bekanntgegeben. Betroffen sind ein Fisheye-Zoom und mehrere lichtstarke Superteleobjektive.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon EF 600mm f/4L IS II USM
Canon EF 600mm f/4L IS II USM (Bild: Canon)

Das Fisheye-Zoom mit Ultraschallautofokusmotor "EF 8-15mm f/4L" wird Ende Juli 2011 in den Handel kommen und rund 1.400 US-Dollar kosten. Eigentlich war es für März geplant, nachdem es schon einmal für Januar 2011 versprochen wurde. Ob das Erdbeben und die Tsunamikatastrophe ein indirekter Grund für die neuerliche Verschiebung sind, gab Canon nicht offiziell bekannt.

  • Canon EF 300mm f2.8 L IS II USM (Bild: Canon)
  • Canon EF 300mm f2.8 L IS II USM (Bild: Canon)
  • Canon EF 400mm f2.8 L IS II USM (Bild: Canon)
  • Canon EF 8-15mm f4 L USM (Bild: Canon)
  • Canon-Prototyp EF 500mm 1:4L IS II USM (Bild: Canon)
  • Canon-Prototyp EF 600mm 1:4L IS II USM (Bild: Canon)
Canon EF 8-15mm f4 L USM (Bild: Canon)
Stellenmarkt
  1. Consultant / Specialist Projektmanagement Digitalisierung Filiale (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
Detailsuche

Das EF 300mm f/2.8L IS II USM für rund 6.600 US-Dollar sowie das EF 400mm f/2.8L IS II USM für rund 10.500 Euro werden Ende August 2011 erwartet. Auf das Canon EF 500mm F4L IS II USM für 9.500 US-Dollar und das EF 600mm F4L IS II USM für 12.000 US-Dollar werden Fotoprofis noch bis mindestens Dezember 2011 warten müssen.

Für originelle Bilder soll das Fisheye-Zoom EF 8-15mm f/4L USM sorgen. Es bildet einen Blickwinkel von 180 Grad zirkulär ab und ist sowohl für Vollformat- als auch für APS-C-Sensoren in digitalen Spiegelreflexkameras geeignet.

Das Canon EF 300mm f/2.8L IS II USM mit Ultraschall-Autofokusmotor ist im Gegensatz zu seinem Vorgängermodell um acht Prozent leichter geworden und mit zwei fluoritbeschichteten Linsenelementen ausgestattet, mit denen chromatische Aberrationen reduziert werden sollen. Zur Stabilisierung wurde ein beweglich aufgehängtes Linsenelement eingebaut.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Beim EF 400mm f/2.8L IS II USM sorgte Canon ebenfalls für ein gegenüber dem Vorgängermodell um 28 Prozent geringeres Gewicht. Auch hier werden zwei fluoritbeschichtete Linsenelemente und eine Bildstabilisierung eingesetzt.

Beim EF 500mm f/4L IS II USM erzielte Canon durch den Einsatz neuer Materialien ein um 18 Prozent reduziertes Gesamtgewicht. Das EF 600mm f/4L IS II USM löst den 1999 eingeführten Vorgänger ab. Hier erzielten die Konstrukteure eine Gewichtsreduktion von 27 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit Toyota bZ4X
Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
Ein Bericht von Franz W. Rother

Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
Artikel
  1. Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
    Franziska Giffey
    Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

    Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

  2. Datenschutz: Landesregierung soll Facebook-Seite deaktivieren
    Datenschutz
    Landesregierung soll Facebook-Seite deaktivieren

    Facebook-Seiten von Landes- und auch der Bundesregierung verstoßen wohl gegen den Datenschutz. Die Datenschutzbeauftragten wollen das beenden.

  3. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate: Gehäuse und mehr von Fractal Design im Angebot • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (u. a. Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€) • Hori RWA PC/PS/PS5 87,39€ • Honor X7 128 GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 MP 157,89€ [Werbung]
    •  /