Abo
  • IT-Karriere:

Speichermedien

Kingmax stellt microSDXC-Karte mit 64 GByte vor

Kingmax hat eine microSDXC-Speicherkarte angekündigt, auf der 64 GByte Daten gesichert werden können. Aufgrund ihrer Größe eignen sich diese Karten vor allem für flache und leichte Mobiltelefone und portable Unterhaltungselektronik.

Artikel veröffentlicht am ,
Kingmax-microSDXC-Karte
Kingmax-microSDXC-Karte (Bild: Kingmax)

Die Kingmax-Speicherkarte im Format microSDXC entspricht der Geschwindigkeitsklasse 6. Damit können auch Videos in Full-HD aufgenommen werden. Immer mehr Digitalkameras in Mobiltelefonen und Tablets sind in der Lage, Filme in solchen Videoauflösungen aufzunehmen.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Hamburg
  2. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Bonn, Meckenheim, München

Mit einem Adapter lässt sich die microSDXC-Karte auch in gewöhnlichen, SDXC-kompatiblen SD-Kartenschächten verwenden. Sie entspricht dem SD3.0-Standard. Der neue SD-Kartentyp braucht spezielle Lesegeräte und setzt auf das Dateisystem Exfat. Die Kingmax-Karte gehört der Klasse 6 an, soll also in jedem Fall einen Datentransfer von 6 MByte/s gewährleisten. Das Maximum gab der Hersteller bislang nicht an.

Die Karte kann Fehler mit Hilfe des eingebauten Controllers via Error Correction Code (ECC) beheben und arbeitet mit der Wear-Leveling-Technik, mit der sichergestellt wird, dass alle Speicherzellen gleichmäßig genutzt werden, um die Lebensdauer der Karte zu erhöhen.

MicroSDXC-Karten messen 15 x 11 x 1 mm. Den Preis und das Erscheinungsdatum sowie die maximale Lese- und Schreibgeschwindigkeit gab Kingmax bislang nicht an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 294€
  3. 469€

ichbinsmalwieder 09. Jun 2011

Ich stecke ein HDMI-Kabel in mein LG Optimus Speed und gucke Videos in 1080p vom Handy...

widardd 30. Mai 2011

moment, eine microsd* zu betreiben soll weniger akkuleistung fressen, als dauerhaft daten...

Lala Satalin... 30. Mai 2011

Was soll ich denn mit dem MP3-Matsch?

KayUrban 30. Mai 2011

Ja, früher war alles doch ganz gut und mehr brauchen wir eh nicht. Wenn wir so denken...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
    Black Mirror Staffel 5
    Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

    Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Tobias Költzsch

    1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
    2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
    3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

      •  /