Abo
  • Services:

Leica

V-Lux 30 als Einsteiger-Digitalkamera

Leica hat mit der V-Lux 30 eine Kompaktkamera mit 14,1 Megapixeln Auflösung und 16fach-Zoomobjektiv vorgestellt, die deutlich günstiger ist als die anderen Modelle des deutschen Herstellers. Der Grund: Die V-Lux 30 entspricht im Wesentlichen der Panasonic Lumix TZ22 und ist für Leica-Verhältnisse recht günstig.

Artikel veröffentlicht am ,
Leica V-Lux 30
Leica V-Lux 30 (Bild: Leica)

Die V-Lux 30 ist mit einem 16fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweitenspanne von 24 bis 384 mm (KB) bei F3,3 und F5,9 ausgerüstet. Es besteht aus zwölf Elementen in zehn Gruppen. Damit die Fotos nicht verwackeln, wurde eine optische Bildstabilisierung integriert. Die Bild- und Kamerakontrolle erfolgt über einen berührungsempfindlichen Bildschirm mit einer Bilddiagonalen von 7,5 cm. Er erreicht eine Auflösung von 460.000 Pixeln.

  • Leica V-Lux 30 (Bild: Leica)
Leica V-Lux 30 (Bild: Leica)
Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Die Leica V-Lux 30 nutzt einen CMOS-Sensor im Format 1/2,33 Zoll. Bei voller Auflösung von 14,1 Megapixeln können damit 10 Bilder pro Sekunde gemacht werden. Reduziert der Anwender die Auflösung auf 3,5 Megapixel, können 60 Bilder pro Sekunde fotografiert werden. Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 100 bis 1.600 bei voller Auflösung. Die Verschlusszeiten gibt Leica mit 1/4.000 bis 60 Sekunden an.

Stereoskopische Aufnahmen mit einem leichten Blickwinkelversatz kann der Anwender mit der Kamera ebenfalls anfertigen und sie im MPO-Format speichern, um sie auf geeigneten Fernsehern zu betrachten. Das Display der Leica selbst kann keine 3D-Inhalte anzeigen.

GPS und Ortsdatenbank

Das integrierte GPS-Modul arbeitet mit einer Ortsdatenbank zusammen, die fest in der Kamera eingebaut ist. Die V-Lux zeigt die Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung in ihrem Display an - weltweit sind es rund eine Million Orte. Die Aufnahmekoordinaten werden in die Metadaten der Bilder gespeichert.

Die Leica V-Lux 30 kann Videos im Format AVCHD mit 1080i und Stereoton aufnehmen. Beim Filmen kann der Zoom eingesetzt werden. Gegen Windgeräusche soll ein elektronischer Filter helfen.

Das Kameragehäuse misst 104,9 x 57,6 x 33,4 mm bei einem Gewicht von 219 Gramm. Die Leica V-Lux 30 soll ab Juni 2011 für 585 Euro erhältlich sein. Sie wird im Gegensatz zu ihrem Zwillingsmodell von Panasonic mit einem Softwarepaket ausgeliefert, das die Bildbearbeitungssoftware Adobe Photoshop Elements 9 sowie das Videobearbeitungsprogramm Adobe Premiere Elements 9 enthält. Als Zubehör werden eine feste Ledertasche für 89 Euro und eine weiche Tasche für 69 Euro angeboten.

Panasonic verlangt für die DMC-TZ22 einen Listenpreis von rund 400 Euro - im Onlinehandel ist die Kamera jedoch bei mittlerweile 300 Euro angelangt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

hackgrid 30. Mai 2011

Das Softwarepaket hatte ich jetzt auch ignoriert, auf den Punkt kann ich verzichten ;)


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /