Abo
  • Services:

Kontoschließung

Flickr hebt Fotos nach dem Löschen auf

Der Onlinebilderdienst Flickr wurde in der Vergangenheit viel kritisiert, weil die Bilder der Anwender gelöscht wurden, wenn ein Benutzerkonto aufgelöst wurde. Nun hält Flickr für einige Zeit eine Umkehrfunktion bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Flickr-Homepage
Flickr-Homepage (Bild: Flickr/Golem.de)

Die Yahoo-Tochterfirma Flichr hat das Verfahren bei der Auflösung eines Nutzerkontos geändert. Flickr hatte durch den Fehler eines Angestellten die Fotos des Nutzers Mirco Wilhelm gelöscht und hatte keine Möglichkeit, den Fehler wieder rückgängig zu machen. Das verunsicherte viele Anwender.

Stellenmarkt
  1. Hines Immobilien GmbH, Berlin
  2. Syncwork AG, Dresden, Berlin, Wiesbaden

Nun werden die Daten kopiert und gesichert, bevor ein Anwender oder Flickr selbst ein Anwenderkonto löscht. Der Anwender kommt an dieses Backup nicht heran. Flickr kann es auf Verlangen wieder einspielen und die Kontokündigung rückgängig machen.

Das Backup der Fotos wird zusammen mit den Metadaten, den Kommentaren und allen anderen Zusatzinformationen erzeugt. Die Datensicherung wird 90 Tage aufgehoben, damit auch noch nach längerer Zeit unerwünschte Kontokündigungen rückgängig gemacht werden können.

Flickr selbst behält sich jedoch das Recht vor, weiterhin Konten zu kündigen und unwiederbringlich zu löschen, wenn diese den Nutzungsbedingungen widersprechen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 9,99€

elknipso 30. Mai 2011

Mit den anderen Konten passiert natürlich nichts. Backups kann man selbstverständlich...

rabatz 30. Mai 2011

Wo ist da der Unterschied? Stell dir folgenden Fall vor: Ein User stellt verbotene...

miguele 30. Mai 2011

So wie ich verstanden habe, war der Auslöser das Löschen von benutzerprofilen seitens...

C. Stubbe 30. Mai 2011

... und dann sind die Kunden zu blöd, das auch zu akzeptieren und sich entsprechend...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /