Abo
  • Services:

Mehr Multitouch mit Touchwiz

Mit Touchwiz ergänzt Samsung die Multitouch-Funktionen von Android um einige nützliche Eingaben. Legt der Anwender zwei Daumen auf das Display und kippt das Smartphone, wird automatisch auf den Inhalt des Bildschirms gezoomt, etwa im Browser oder in der Bildergalerie. Hält der Benutzer ein App-Symbol auf dem Homescreen gedrückt und schüttelt das Gerät, landet das Symbol auf dem nächsten Homescreen. Zweimaliges Tippen auf die Oberseite des Geräts aktiviert die Sprachbefehle. Schließlich kann der Benutzer Anrufe ablehnen, indem er das Smartphone mit der Displayseite nach unten auf den Tisch legt.

  • Das Samsung Galaxy S2 meldet sich mit dem MT-Protokoll beim Betriebssystem an. (Screenshots: Jörg Thoma)
  • Kies bietet einen Datensicherung.
  • Die Firmware kann nur über Kies aufgerüstet werden.
  • Inzwischen gibt es bereits ein Update für das Gerät.
  • Das Firmware-Update kann nur über ein USB-Kabel erfolgen, ...
  • ... ein fälschlicherweise über das WLAN angebotene Update wird abgebrochen.
  • Kies importiert zwar Musik aus der  iTunes-Bibliothek, ...
  • ... versieht die Musikdateien aber weder mit Interpreten- noch mit Album-Informationen.
  • Auf dem Smartphone aufgenommene Videos können entweder über Kies heruntergeladen werden ...
  • ... oder über den Webbrowser. Die entsprechende Funktion ...
  • bietet Kies-Air, das auf dem Samsung Galaxy S2 installiert. Der Browser benötigt zunächst ein entsprechende Plugin.
  • Laut Samsung funktioniert Kies Air mit zahlreichen Browsern, darunter Chrome und Safari.
  • Auf dem Samsung läuft Android 2.3 alias Gingerbread.
  • Von den insgesamt 16 GByte Speicher stehen dem Anwender etwa 1,8 GByte für Apps und etwa 11,5 GByte für private Daten zur Verfügung.
  • Die Einstellung für die Bildschirmbeleuchtung
  • Das Mobiltelephon stellt eine Verbindung zu Kies auch über WLAN her.
  • Mit Kies Air lassen sich die Daten des Smartphone auch über einen Browser verwalten.
  • Kies Air gibt eine Verbindung über http frei.
  • Der Zugriff über den Browser muss auf dem Smartphone zuvor bestätigt werden.
  • Das Galaxy S2 kann mit zahlreichen Social-Media-Networks ...
  • ... und Mail-Servern kommunizieren.
  • Samsung erweitert die Multitoucheingaben von Touch Wiz um weitere Funktionen, etwa das Zoomen per Kippen des Smartphones, ...
  • ... das Ablehnen eines Anrufs durch Hinlegen des Mobiltelefons, ...
  • ... das Verschieben eines Symbols durch Schwenken des Geräts und ...
  • ... die Aktivierung der Sprachbefehle durch zweimaliges Tippen auf das Galaxy S2.
  • Samsung bietet Inhalte über seine Hubs an, etwa dem Games-Hub, ...
  • ... dem Musik-Hub ...
  • ... oder dem Ebook-Hub.
  • Das Galaxy S2 besitzt auch ein UKW-Radio.
  • Die Abdeckung ist aus Plastik und wirkt billig. (Fotos: Andreas Sebayang)
  • Der Vergleich mit dem Vorgänger zeigt,...
  • ...dass das S2 genauso dick ist.
  • Auf der Rückseite ist das Objektiv für die 8-Megapixel-Kamera samt LED-Blitz verbaut.
  • Das Display des Galaxy S2 ist das bislang größte in einem Smartphone verbaute.
  • Dennoch sind die Farben satt und kräftig.
  • Das Display im Vergleich zum Vorgänger Galaxy S (Mitte) und dem iPhone 4 (links)
  • Die Rückseite des Galaxy S2 (rechts), des Galaxy S (Mitte) und des iPhone 4 (links)
Samsung erweitert die Multitoucheingaben von Touch Wiz um weitere Funktionen, etwa das Zoomen per Kippen des Smartphones, ...

Kies macht Probleme

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster

Für die Synchronisierung der Daten mit Smartphones und Tablets stellt Samsung die Software Kies bereit, die allerdings nur unter Windows läuft. Aktualisierungen der Firmware können auch nur über Kies gemacht werden. Für den direkten Datenaustausch verbindet sich das Galaxy S2 über MTP-Protokoll mit einem Rechner. Unter Windows können zumindest Musik und Fotos ohne Kies hin- und hergeschoben werden. Das funktioniert auch unter Linux, allerdings müssen gegenwärtig dem Udev-Framework die entsprechende IDs manuell mitgeteilt werden, bis mit Updates die Informationen nachgereicht werden. Unter Mac OS X wird die Software Android File Transfer benötigt. Eine iTunes-Bibliothek konnte zwar in Kies importiert werden, die Software ignorierte jedoch sämtliche Informationen wie Album oder Künstler. Kies präsentierte lediglich eine unsortierte Liste aller Musikstücke.

Samsung hat das Galaxy S2 mit neuen Funktionen zur Verbindung mit Kies ausgestattet. Statt über ein USB-Kabel kann das Smartphone direkt über WLAN auf die Software zugreifen. In den Einstellungen des Geräts ist die entsprechende Funktion eingebaut. Allerdings meldet Kies beim Verbinden mit dem Galaxy S2, dass es ein Firmwareupdate einspielen wolle. Wird der Vorschlag akzeptiert, beginnt Kies mit dem Download, bricht aber beim Überspielen der Firmware auf das Smartphone ab - immerhin ohne Folgen. Firmwareupdates können weiterhin nur dann übertragen werden, wenn das Gerät per USB-Kabel mit einem Rechner verbunden ist. Hier müsste Samsung noch nachbessern, um den Anwender nicht in die Irre zu führen.

Kies Air für jeden Browser

Mit Kies Air können Anwender auf die Daten ihres Galaxy S2 über den Browser zugreifen. Davon profitieren vor allem Linux-Anwender, die sich über das MTP-Protokoll durch das Dateisystem des Geräts hangeln müssten. Die Benutzeroberfläche im Browser bietet einen übersichtlichen Zugriff auf den Inhalt des Smartphones. Dort können Bilder, Musik oder Videos ausgetauscht oder Klingeltöne bestimmt werden. Kies Air hat sogar einen Dateimanager. Der Datentausch erfolgt problemlos.

 Zwei Kerne sorgen für GeschwindigkeitVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 49,95€

Ingmar 21. Aug 2011

Hallo zusammen, ich habe jetzt seit gut 4 Wochen das Galaxy S2 im täglichem Gebrauch und...

dabbes 03. Jun 2011

Mein c64 auch, mit seinen 0,98 Mhz ;-)

Hassan 03. Jun 2011

Hast recht. Und viele sagen statt AMOLED, Amulett. Also wenn ich sowas im Fernsehen höre.

linux-macht... 02. Jun 2011

Trotz Corning Gorilla Glas? Gibts denn was besseres?

elknipso 02. Jun 2011

Das glaube ich Dir nicht, außer Du hast es jemand gegeben dessen IQ bei dem einer Banane...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /