Abo
  • Services:

Micron

Sparsames RLDRAM mit 2.133 MBit/s

Die vor allem für Netzwerkgeräte nötigen Speicher mit besonders geringen Latenzen gehen in die dritte Generation. Micron liefert jetzt erste Muster aus und will noch 2011 die Serienfertigung aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
RLDRAM mit Bumps
RLDRAM mit Bumps (Bild: Micron)

Die "RLDRAMs", oder Reduced Latency DRAMs, zeichnen sich durch besonders geringe Zugriffszeiten aus. Daher kommen sie vor allem in Geräten wie Switches, Routern und Firewalls bei Telekommunikationsdienstleistern zum Einsatz, wo es nicht um große Speichermengen geht, sondern um einen kontinuierlich hohen Durchsatz.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. über eTec Consult GmbH, Wettenberg

Für sein RLDRAM 3 gibt Micron Latenzen von unter 10 Nanosekunden an, bei einer Bandbreite von 2.133 Megabit pro Sekunde. Folglich sollen die Chips nicht nur für das bereits verbreitete 40-Gigabit-Ethernet, sondern auch für Adapter mit 100 Gigabit pro Sekunde Verwendung finden. Die neuen Chips können mit Spannungen von 1,35 Volt für die Speicherbereiche und 1,2 Volt für die Schnittstellen betrieben werden.

Micron liefert jetzt erste Muster der Bausteine aus und will die Serienproduktion in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 aufnehmen. Dafür gibt es nun auch einen neuen Partner: Integrated Silicon Solution (ISSI) will die Chips neben Micron in Lizenz herstellen. Preise und Kapazitäten für die Bausteine nannten beide Unternehmen noch nicht. Microns Roadmap für RLDRAM sieht jedoch Kapazitäten von 576 Megabit und 1 Gigabit je Chip vor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. ab je 2,49€ kaufen

Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


      •  /