Abo
  • Services:

The Witcher 2

CD Projekt hext Kopierschutz weg

Nur ein paar Tage nach der Veröffentlichung von The Witcher 2 hat das Entwicklerstudio per Patch den Kopierschutz vollständig entfernt. Das Update auf Version 1.1 sorgt laut CD Projekt außerdem für höhere Bildwiederholraten.

Artikel veröffentlicht am ,
The Witcher 2
The Witcher 2 (Bild: Golem.de)

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt hat Patch 1.1 für The Witcher 2 veröffentlicht. Das Update entfernt weltweit bei allen Versionen des Rollenspiels den Kopierschutz - außer bei der Steam-Fassung, die sich schließlich nicht aus dem Portal herauslösen lässt. Bei der Fassung, die in der Schachtel verkauft wird, kam das bei Spielern wenig beliebte System von Securom zum Einsatz. Durch den Patch ist keine Eingabe eines Authentifizierungcodes mehr nötig, das Programm kann auf einer beliebig großen Anzahl von Rechnern installiert werden. Adam Badowski, Chef von CD Projekt, schreibt auf der Communityseite des Spiels, das DRM sei nötig gewesen, um Schwarzkopien vor dem Verkaufsstart des Programms zu verhindern.

Laut Badowski hat der Kopierschutz außerdem bei einer Reihe von Rechnern für Probleme gesorgt und unter anderem die Bildwiederholrate spürbar ausgebremst. CD Projekt hatte bereits im Vorfeld angekündigt, das DRM zu entfernen. Über das firmeneigene Downloadportal Gog.com war von Anfang an eine Version ohne Kopierschutz verfügbar. Der Patch auf 1.1 wird - außer bei der Steam-Fassung - nicht automatisch eingerichtet, sondern muss manuell geladen und installiert werden. Das Update sorgt außerdem dafür, dass Spieler per Option die Maus invertieren können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

unsigned_double 01. Jun 2011

Nette Lüge. Due beantwortest deine eigene Frage direkt selbst.

Nolan ra Sinjaria 30. Mai 2011

Tja manchmal lohnt sich warten auch. Naja mal sehn ob ich mir die spiele mal hole, wenn...

/mecki78 30. Mai 2011

Sorry, aber das ist mal wieder typisch für mittelmäßig Synchronisierung. Sie ist zwar...

It's me, Mario 29. Mai 2011

Ich find auch es ist ein must-have. Letztends hab ich Mass Effect 2 gespielt welches...

Nolan ra Sinjaria 29. Mai 2011

ode holt sich gleich die datenträgerfreie variante des spiels...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /