Abo
  • Services:

MX-Katana

Schmale SSDs für Macbook Air und andere Notebooks

Mach Xtreme Technology hat schnelle Low-Profile-SSDs für Notebooks vorgestellt. Die SSD-Serie MX-Katana soll wegen ihres schmalen und flachen Formfaktors etwa auch ins Macbook Air passen und darin für mehr Leistung sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
MX-Katana-SSDs sind schmal und flach
MX-Katana-SSDs sind schmal und flach (Bild: Mach Xtreme Technology)

Die MX-Katana-SSDs von Mach Xtreme Technology sind nicht viel breiter als ihre Low-Profile-SATA-Stecker und erinnern wegen ihres länglichen Formats etwas an SDRAM-Module. Laut Hersteller umfasst die MX-Katana-Serie MLC-SSD-Module mit SATA-Schnittstelle und Kapazitäten von 60 GByte (MXSSD2MKAT-60G), 120 GByte (MXSSD2MKAT-120G), 240 GByte (MXSSD2MKAT-240G) und 480 GByte (MXSSD2MKAT-480G).

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Mach Xtreme gibt an, dass die neuen Low-Profile-SSDs Daten mit bis zu 275 Megabyte pro Sekunde lesen und mit bis zu 225 Megabyte pro Sekunde schreiben. Damit sollen sie 30 Prozent schneller sein als die von Apple im flachen Macbook Air verbaute SSD. Mach Xtreme will mit den MX-Katana-SDDs aber nicht nur Apple-Kunden, sondern auch an andere aufrüstwillige Notebook- und Netbook-Besitzer mit Hang zum Selbstschrauben ansprechen.

Die Auslieferung soll ab Mitte Juni losgehen. Konkrete Preise konnte der Hersteller auf Nachfrage noch nicht nennen, nannte aber für zwei der Modelle Schätzwerte. Die 60-GByte-SSD soll etwa 150 Euro, die 120-GByte-SSD etwa 280 Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 46,99€ (Release 19.10.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Anonymer Nutzer 26. Mai 2011

Schrauberlinge wie mir, zum Bleistift. Ich schraube ständig rum an meinem Netbook. Was...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /