Abo
  • Services:

Großbritannien

Twitter will Nutzer über Datenherausgabe informieren

Twitter will Nutzer informieren, wenn Behörden deren persönliche Daten verlangen. Die Nutzer sollen dadurch die Chance bekommen, sich zu verteidigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter
Twitter (Bild: Nicholas Kamm/ AFP/ Getty Images)

Der Microblogging-Dienst Twitter wird Daten seiner Nutzer wie Namen oder IP-Adresse an Behörden herausgeben, wenn diese die Daten berechtigt anfordern. Der Dienst will die betroffenen Nutzer aber vorher darüber informieren. Das hat Twitters neuer Europa-Chef Tony Wang auf dem eG8-Gipfel in Paris erklärt, berichtet die BBC.

Nutzer müssen sich verteidigen können

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. über Jobware Personalberatung, Herford

Es liege nicht in der Verantwortung einer Plattform wie Twitter, ihre Nutzer zu verteidigen, sagte Wang. Aber sie müsse das Recht der Nutzer schützen, sich selbst zu verteidigen.

Anlass ist eine Affäre in Großbritannien: Dort sind Twitter und eine Reihe von Nutzern von dem Fußballer Ryan Giggs verklagt worden, wie die Tageszeitung Guardian berichtet. Twitter-Nutzer hatten verbreitet, dass dieser eine außereheliche Affäre mit dem Model Imogen Thomas hatte. Riggs hatte eine sogenannte Superinjunction erwirkt, die es den Medien in Großbritannien verbietet, über seine Liebelei zu berichten. Thomas wollte die Geschichte an ein Boulevardblatt verkaufen.

Kein Wort über den Knebel

Prominente können in Großbritannien eine solche Verfügung beantragen, um ihre Privatsphäre zu schützen. Eine Superinjunction unterbindet nicht nur die Berichterstattung über die betreffende Angelegenheit. Sie darf auch selbst nicht erwähnt werden. Der Guardian jedoch hat Riggs' Verfügung veröffentlicht.

Anfang des Monats waren über Twitter die Namen weiterer britischer Prominenter verbreitet worden, die versucht haben sollen, mit solchen Verfügungen die Berichterstattung über delikate Angelegenheiten zu verhindern. Der entsprechende Twitterer hatte schnell mehr als 100.000 Follower.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

Charles Marlow 26. Mai 2011

Ab sofort! Wie haben die das BISHER gerechtfertigt, wenn sie es jetzt so offensichtlich...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /