Abo
  • Services:
Anzeige
Speicher: Taiwans DRAM-Hersteller vor Umstieg auf 38 Nanometer
(Bild: Powerchip)

Speicher

Taiwans DRAM-Hersteller vor Umstieg auf 38 Nanometer

Bis zum Ende des Jahres 2011 wollen drei taiwanische Hersteller von Speicherbausteinen die Strukturbreite wechseln. Das könnte zu weiter fallenden Preisen für Arbeitsspeicher führen.

Das taiwanische Branchenmedium Digitimes berichtet unter Berufung auf Quellen bei den Chipherstellern, dass Inotera, Nanya und Rexchip in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 ihre Fertigungsprozesse von 42 auf 38 Nanometer umstellen wollen. Anders als bei Prozessoren verkleinern die DRAM-Hersteller ihre Produkte nicht bei jedem Schritt gleich um die Hälfte.

Anzeige

Am schnellsten soll der Umstieg bei Rexchip erfolgen, das bereits im Juni die Serienfertigung aufnehmen will. Dort soll bereits Ende 2011 die Hälfte der Produktion mit 38 Nanometern Strukturbreite erfolgen. Rexchip ist ein Joint Venture des japanischen Unternehmens Elpida und des taiwanischen Herstellers Powerchip, die Fertigungsprozesse für DRAMs steuert Elpida bei. Nanya und Inotera setzen auf Prozesse des US-Herstellers Micron und wollen ihre Strukturbreiten laut Digitimes erst Ende 2011 auf 38 Nanometer umstellen.

DRAM-Marktführer Samsung dagegen hat bereits seine ersten Speicher mit 35-Nanometer-Technik angekündigt, die das Unternehmen aber als "30 Nanometer" bezeichnet. Bereits Mitte 2011, also dann, wenn die taiwanischen Unternehmen erst die Serienfertigung ihrer 38-Nanometer-Speicher aufnehmen, will Samsung 30 Prozent seiner Produktion auf die neue Strukturbreite umgestellt haben.

Die nun forcierte Aufholjagd der taiwanischen Chiphersteller hat handfeste wirtschaftliche Gründe. Einem Bericht der Taiwan Economic News zufolge haben die Unternehmen Powerchip, Nanya, Promos und Inotera zusammen im Jahr 2010 Verluste von über einer Milliarde US-Dollar aufgehäuft. Grund ist der anhaltende Preisverfall für DRAMs, der sich durch die Verkleinerung der Strukturbreiten fortsetzen dürfte. Die Unternehmen können damit die gleiche Speichermenge bei deutlich reduzierten Herstellungskosten anbieten.


eye home zur Startseite
nemesis 02. Jun 2011

12,5% oder 1/8, Pro 8 normaler Chips ist einer extra für ECC. Wobei du bei Intel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. SWMH Service GmbH, München
  3. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  4. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-80%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  2. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  3. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  4. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  5. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  6. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  7. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  8. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  9. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  10. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Krebsgeschwür datenautomatik

    blaub4r | 12:07

  2. Re: Bald kommt UHD+

    laserbeamer | 12:06

  3. Jetzt sind Autos endlich leise

    drdoolittle | 12:06

  4. Re: Aktueller denn je

    DeathMD | 12:05

  5. Re: Schadet nicht

    thecrew | 12:04


  1. 12:02

  2. 11:56

  3. 11:32

  4. 10:48

  5. 10:33

  6. 10:16

  7. 09:40

  8. 09:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel