Abo
  • Services:

Google Maps für Android

Optimierte Place-Anbindung und Latitude-Optimierungen

Google Maps für Android erhält in der Version 5.5 eine verbesserte Place-Anbindung. Zudem ist die Latitude-Funktion und die Navigation mit öffentlichen Verkehrsmitteln erweitert worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Google Maps
Logo von Google Maps (Bild: Google)

Mit Google Maps 5.5 kann die Place-Webseite nun dazu genutzt werden, per Knopfdruck direkt in ein Geschäft, Restaurant oder einen anderen Ort einzuchecken. Zudem kann ein Unternehmen über die Place-Seite bewertet werden. Über Latitude lässt sich nun per Dashboard bequem die Büroadresse oder die Privatanschrift verändern.

Stellenmarkt
  1. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt
  2. Deutsche Krankenhausgesellschaft, Berlin

Eine weitere Änderung betrifft die Anzeige der Haltestellenseite in Google Maps, die nun ein neues Design erhalten hat. Die Änderung betrifft nur die Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Diese Funktion ist allerdings nicht überall verfügbar. Derzeit steht diese Funktion in etwa 440 Städten auf der Welt zur Verfügung.

Google Maps 5.5 steht kostenlos im Android Market als Download zur Verfügung. Für die Nutzung der Version wird mindestens Android 1.6 benötigt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

theFrutz 26. Mai 2011

Wobei ja witzigerweise der TaskKiller irgendwie ja auch die ganze Zeit im Hintergrund...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /