Prozessorgerüchte

AMDs Bulldozer erst im Sommer, Llano früher

Wenige Tage vor Beginn der Computex in Taiwan gibt es täglich neue Gerüchte über AMDs Prozessorpläne. Da die Daten der beiden wichtigsten Neuerungen, Llano und Bulldozer, bereits bekannt sind, wird fleißig über die Termine für den Marktstart spekuliert.

Artikel veröffentlicht am ,
AMDs offizielle Roadmap
AMDs offizielle Roadmap (Bild: AMD)

Dass AMD seine Notebook-APU Llano mit integrierter Grafik auf der Computex nicht nur ankündigt, sondern auch kurz danach Notebooks damit auf den Markt kommen werden, gilt als sicher. Darauf deuten zahlreiche Einladungen von Notebookherstellern zu den Computex-Ständen hin, sowie eine groß angelegte Pressekonferenz von AMD, der weitere Veranstaltungen in ganz Deutschland folgen sollen. Schon auf der Cebit hatte AMD zudem im März 2011 einen seriennahen Prototyp eines Llano-Notebooks gezeigt.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Windows
    Kittelberger GmbH Lichtsatz EDV Informationsverarbeitung, Reutlingen
  2. Leiter IT (m/w/d)
    RAU | FOOD RECRUITMENT GmbH, Oyten bei Bremen
Detailsuche

Weniger gut einzuschätzen ist der Termin für den Marktstart von AMDs nächstem Desktopprozessor mit Codenamen Zambezi, der auf der Bulldozer-Architektur basiert. Von Donanimhaber, der Webseite, die kürzlich ausführliche Daten zu Llano veröffentlicht hatte, ist nun zu hören, dass AMD die Produktion von Zambezi erst Ende des zweiten Quartals 2011 aufnehmen will. Das ist aber nicht mit einem Marktstart gleichzusetzen. Der asiatischen Seite OCWorkbench zufolge sollen die Zambezis auf der Computex zwar gezeigt werden, aber noch nicht in Betrieb. Die Zahl der Prototypen soll noch zu gering dafür sein.

Einen anderen Termin als das Jahr 2011 hatte AMD für Zambezi bisher auch nicht genannt. Erstmals bestätigte AMD den Codenamen im November 2010. Da auf derselben Folie Llano und Zambezi untereinander für 2012 gelistet wurden, könnten manche Beobachter von einem gleichzeitigen Marktstart ausgegangen sein.

Ein weiteres Indiz für einen Termin für Zambezi im August oder September 2011 kann das in den USA wichtige Geschäft zum Schulanfang sein. Zu dem Zeitpunkt werden stets besonders viele PCs gekauft, die entsprechenden Produktlinien führen die Rechnerhersteller dann bis zum Weihnachtsgeschäft fort.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auch zu Intels nächster Prozessorgeneration, Ivy Bridge, gibt es unbestätigte Meldungen: Fudzilla will erfahren haben, dass die ersten 22-Nanometer-CPUs von Intel erst Ende des ersten Quartals 2012 auf den Markt kommen. Seine beiden letzten CPU-Generationen hatte Intel samt Verkaufsstart jeweils im Januar, dem Termin der US-Messe CES, vorgestellt.

Nachtrag vom 26. Mai 2011, 9:35 Uhr

Auf der chinesischen Webseite Zol.com ist eine Folie aufgetaucht, deren Layout der kürzlich von Donanimhaber veröffentlichen Präsentation zu Llano gleicht. Darin sind die vier Zambezi-Prozessoren FX4100, FX-6100, FX-8100 und FX-8150 aufgelistet. Dass die schnellsten neuen Desktop-CPUs von AMD das Kürzel FX tragen werden, hat AMD bereits auf der Cebit 2011 bestätigt.

Diese Prozessoren werden auf den Folien noch ohne Taktangabe geführt, die mit der Bulldozer-Architektur möglichen Takte sind eines von AMDs am besten gehüteten Geheimnisse. Dem Dokument zufolge gibt es von den FX-CPUs aber noch nicht einmal eine serienreife Version - erst im August 2011 soll die Fertigung aufgenommen werden. Im September ist dann der Marktstart geplant.

Zol.com hat zudem zwei Folien veröffentlicht, die wie Intels typische OEM-Roadmaps aussehen. Darin findet sich als Termin für Ivy Bridge wörtlich der März oder April 2012. Der Sechskerner "Sandy Bridge-E" für den Sockel 1155 soll aber wie bisher geplant im vierten Quartal 2011 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Wochenrückblick: Land unter
    Wochenrückblick
    Land unter

    Golem.de-Wochenrückblick Probleme mit der Infrastruktur im Flutgebiet und ein Weltraumflug: die Woche im Video.

  2. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

Hotohori 26. Mai 2011

Wo ist denn das Problem mit "Donanimhaber", die Seite heißt doch so?

Thrasher 26. Mai 2011

Ja, dessen bin ich mir bewusst, dass ich versch. Generationen vergleiche... basiert aber...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /