Abo
  • Services:

Yaroslav Urzhumov

Metamaterial soll drahtlose Stromübertragung verbessern

Ein neues Metamaterial könnte die drahtlose Stromübertragung erheblich verbessern, so dass sich nicht nur Smartphones und Notebooks ohne Kabel aufladen lassen, sondern auch Autos, fanden Forscher der Duke University heraus.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von den Forschern um Yaroslav Urzhumov entwickelte Metamaterial soll die drahtlose Stromübertragung effizienter machen, so dass sie auch über größere Distanzen als nur wenige Millimeter funktioniert. Dazu wird das Metamaterial zwischen Sender und Empfänger angebracht und refokussiert die Energieübertragung, so dass weniger Energie im freien Raum verschwindet.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Derzeit sind die Forscher nur in der Lage, kleine Strommengen über kurze Distanzen zu übertragen. Mit den neuen Metamaterialien, so die Berechnungen der Forscher, sei es aber möglich, die Strommenge ohne negative Nebeneffekte zu erhöhen. Dazu würde das Metamaterial in hundertausend kleinen Schleifen arrangiert werden. Allerdings ist eine Anpassung an Sender und Empfänger nötig.

Ihre Forschungsergebnisse haben die Forscher der Duke University im Onlinejournal Physical Review B veröffentlicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. ab je 2,49€ kaufen

SirFartALot 25. Mai 2011

oO Wie cool ist das denn? :D

strader 25. Mai 2011

Ich war gerade der Meinung, die Seite wäre nicht korrekt geladen. Aber scheinbar besteht...

Ry 24. Mai 2011

Wollt grad meckern, eingeloggt, stand's schon da - danke.


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

    •  /