Nokia X1-01

Handy mit zwei SIM-Karten und einem Monat Akkulaufzeit

Mit dem X1-01 kündigt Nokia ein schlichtes Handy mit zwei SIM-Karten an. Anrufe können parallel unter beiden Karten empfangen werden. Im Standby-Betrieb soll der Akku 43 Tage halten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia X1-01: Handy mit zwei SIM-Karten und einem Monat Akkulaufzeit

Nokia bezeichnet das X1-01 als "Dual SIM und Dual-Standby"-Telefon. "Dual SIM" bedeutet, Nutzer des Handys können bei jedem Anruf entscheiden, über welche SIM-Karte das jeweilige Telefonat abgewickelt werden soll, um beispielsweise jeweils den günstigeren der zwei im Handy verfügbaren Provider zu wählen.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Signalling Systems GmbH, Mönchengladbach
  2. 2 Hauptsachbearbeiter / innen (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Mit "Dual-Standby" drückt Nokia aus, dass Gespräche und Nachrichten unter beiden SIM-Karten ankommen, also nicht immer eine der beiden SIM-Karten abgeschaltet werden muss. Gleiches gilt für das Nokia C2-00, das Nokia bereits im Juni 2010 angekündigt hat, aber erst jetzt beginnt auszuliefern.

  • Nokia C2-00
  • Nokia C2-00
  • Nokia C2-00
  • Nokia X1-01
  • Nokia X1-01
  • Nokia X1-01
  • Nokia X1-01
Nokia X1-01

Für jede SIM-Karte können Einstellungen wie Logo und Klingelton hinterlegt werden, wobei sich das Telefon die Einstellung für bis zu fünf Karten merkt.

Das X1-01 ist schlicht gehalten und soll sich vor allem durch eine lange Akkulaufzeit auszeichnen. Laut Nokia reicht eine Akkuladung für 43 Tage Standby-Betrieb oder 36 Stunden beim Musikhören. Die Sprechzeit gibt Nokia mit 13 Stunden an. Auf der Rückseite sitzt ein Lautsprecher für Musik, der 106 Phon erreichen soll. Laut Nokia der lauteste und klarste Lautsprecher, den das Unternehmen bisher hergestellt hat.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Das Telefon nimmt SD-Speicherkarten mit bis zu 16 GByte auf. Als Betriebssystem kommt Series 30 zum Einsatz.

Gedacht ist das X1-01 ebenso wie das C2-00 für Entwicklungs- und Schwellenländer, wo es oft an einer stabilen Stromversorgung hapert. So sollen beide Geräte im laufenden Quartal in Indien, China, Südostasien, dem Nahen Osten und Afrika zu haben sein. Das X1-01 soll 34 Euro kosten. Das C2-00 ist mit 45 Euro etwas teurer, läuft aber mit Series 40 und verfügt auch über einen Browser.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zZz 25. Mai 2011

trotzdem scheint apple davon abgekommen zu sein, jetzt wollen sie ja lieber eine noch...

antares 25. Mai 2011

OMG. Als ob es vor 5 oder 10 Jahren keine Smartphones gegeben hätte. Dieser Post hört...

Dikus 25. Mai 2011

für den Schrebergarten. Zum dort liegen lassen... Dann noch ein Solarladegerät dafür und...

DerKleineHorst 24. Mai 2011

Mein Ersatzhandy gibt nämlich leider den Geist auf. :(



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Landsat-9: Erdbeobachtung startet heute Abend
    Landsat-9
    Erdbeobachtung startet heute Abend

    Die NASA schickt am Abend des 27. September den Landsat-9 Satelliten ins All. Seit 49 Jahren beobachtet die Reihe die Erdoberfläche.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Strom für Bitcoin-Produktion: Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk
    Strom für Bitcoin-Produktion
    Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk

    Der US-Bitcoin-Miner Stronghold Digital nimmt die Energierversorung seiner Kryptogeschäfte selbst in die Hand - mit eigenem fossilen Kraftwerk.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /