Abo
  • Services:

Autonavigation

Go Live 820 und 825 von Tomtom mit HD-Traffic sind da

Tomtom hat zwei neue Navigationsgeräte aus der Go-Live-Serie mit HD Traffic vorgestellt. In einer Aktion erstattet Tomtom bis zu 50 Euro beim Kauf eines Go-Live-Modells, wenn dafür ein beliebiges Autonavigationsgerät abgegeben wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Go Live 825
Go Live 825 (Bild: Tomtom)

Die neuen Go-Live-Modelle 820 und 825 unterstützen die Live-Dienste einschließlich HD Traffic. Diese Funktionen können ohne Aufpreis zwei Jahre kostenlos verwendet werden. HD Traffic steht in 16 Ländern Europas zur Verfügung, die lokale Suche wird in 17 Ländern angeboten, Informationen zu Radarkameras gibt es in 18 Ländern und Wetterberichte stehen in 33 Ländern zur Verfügung. Nach Ablauf der zwei Jahre können die Live-Dienste für eine Jahresgebühr von 50 Euro gebucht werden.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel

Der Verkehrsinformationsdienst HD Traffic verwendet anonymisierte Handydaten von 80 Millionen Vodafone-Kunden sowie von HD-Traffic-Geräten, um Staus frühzeitig erkennen und umfahren zu können. Der Nutzer von HD Traffic wird dann entsprechend umgeleitet, damit der Fahrer das Ziel schneller erreicht.

Beide Navigationsgeräte werden über einen Touchscreen bedient. Mittels Sensoren wird der Displayinhalt automatisch um 180 Grad gedreht, um die Befestigung auf einem Armaturenbrett zu vereinfachen. Allerdings muss dann eine passende Befestigungsplatte dazugekauft werden. Zum Lieferumfang gehört nur eine Halterung für die Windschutzscheibe. Die Geräte kommen mit aktualisiertem Kartenmaterial auf den Markt, unterstützen eine Freisprechfunktion sowie eine Sprachsteuerung.

Das Go Live 820 Europe mit 4,3-Zoll-Touchscreen kostet 230 Euro. Für 250 Euro gibt es das Go Live 825 Europe mit 5-Zoll-Display. Beide Geräte sollen ab sofort im Handel verfügbar sein. Zu beiden Modellen gehört Kartenmaterial von 45 Ländern Europas.

Tomtom gibt bis zu 50 Euro beim Kauf eines Live-Geräts

Wer sich derzeit für den Kauf eines Tomtom-Geräts mit Live-Funktion entscheidet, erhält im Tausch gegen ein beliebiges Autonavigationsgerät bis zu 50 Euro von Tomtom. Die Aktion Alt gegen neu mit TomTom HD Traffic läuft noch bis zum 31. Juli 2011.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 216,50€

jake 24. Mai 2011

..so heisst es jedenfalls bei tomtom - und erinnert damit fatal an die qualität der...


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /