Abo
  • Services:
Anzeige
Auszug aus der Nutzerdatenbank von Sony BMG Griechenland
Auszug aus der Nutzerdatenbank von Sony BMG Griechenland (Bild: Sophos/Golem.de)

Weitere Hacks

Sonys nicht endender Alptraum

Auszug aus der Nutzerdatenbank von Sony BMG Griechenland
Auszug aus der Nutzerdatenbank von Sony BMG Griechenland (Bild: Sophos/Golem.de)

Auch in Japan, in Indonesien und Griechenland sind nun Sony-Webseiten gehackt worden. Die Hacker haben dabei auch Kundendaten veröffentlicht.

Am schlimmsten hat es Sony BMG in Griechenland getroffen, hier wurde nicht nur die Webseite entstellt (defaced), sondern auch Daten von 8.385 Nutzern veröffentlicht. Für den mittels SQL-Injection ausgeführten Hack zeichnet der Hacker b4d_vipera verantwortlich, der die gesammelten Daten auf Pastebin veröffentlichte. Der Link funktioniert nicht mehr, laut The Hacker News waren aber die Nutzernamen, Realnamen und E-Mail-Adressen darin zu finden.

Anzeige

Im Naked-Security-Blog von Sophos vermutet Sicherheitsexperte Chester Wisniewski, dass bei dem Angriff lediglich automatisiert nach ausnutzbaren Schwachstellen gesucht wurde. "Es würde deutlich weniger kosten, sorgfältige Einbruchstests durchzuführen, als den Vertrauensverlust, Geldstrafen und Ansehensverlust zu erleiden, zu dem solche Vorfälle führten", schreibt Wisniewski. Bei Unternehmen von der Größe von Sony sei es aber trotzdem nahezu unmöglich, eine komplett sichere Webpräsenz zu betreiben.

Auch in anderen Ländern wurden in dieser Woche Sony-Webseiten von Hackern angegriffen. Lulzsec hat eine Datenbank der japanischen Sony-Music-Website auf Pastebin veröffentlicht, gelangte ebenfalls mittels SQL-Injection daran, und ein anderer Hacker hat Sony Music Indonesia entstellt, die Website wurde dann vom Unternehmen erstmal vom Netz genommen. Bereits in der vergangenen Woche wurde auf einem Webserver von Sony Thailand eine eingeschmuggelte Phishing-Webseite entdeckt.

Bereits der im April 2011 erfolgte PSN-Hack und der zeitgleich ausgeführte Hack von Sony Online Entertainment (SOE) haben Sony viele negative Schlagzeilen und Kritik seitens der Kunden eingebracht - nicht nur weil persönliche Daten und womöglich auch Kreditkartennummern oder Kontodaten ausgespäht wurden, sondern auch weil die Kunden erst fast eine Woche warten mussten, bevor Sony genau sagen konnte, was passiert ist. Im Anschluss gab es dann beim PSN noch ein weiteres Problem, denn Hacker konnten die wiederhergestellten PSN-Accounts durch einen URL-Exploit kapern - was auch bei einem Golem.de-Redaktionsmitglied passierte.

Der Konzern hat seinen Kunden aber Wiedergutmachung und Hilfe bei Problemen durch Identitätsdiebstahl versprochen. Ein Teil der deutschen PSN-Kunden ist mit dem "Willkommen-Zurück"-Paket aber nicht zufrieden, da sie im Gegensatz etwa zu US-Nutzern ihrer Meinung nach das weniger attraktive Wiedergutmachungspaket erhalten.

Wisniewski sieht in den Hacks auch eine Chance für den japanischen Konzern: "[...] Sony könnte letztlich eines der sichersten Webassets im Netz werden", so der Sicherheitsberater zynisch im Sophos-Blog.


eye home zur Startseite
AndyGER 25. Mai 2011

Das Problem dabei ist nur, dass sich hier ein Haufen Anarchisten als Richter und Henker...

wirr 25. Mai 2011

Das glaub ich nicht unbedingt. Sony hätte das mit Sicherheit unter den Tisch kehren...

GodsBoss 25. Mai 2011

Auch wenn man die SQL-Statements direkt schreibt, kann man Prepared Statements...

Anonymouse 24. Mai 2011

Was habe ich geschrieben? Aber war wahrscheinlich schon wieder zu anstrengend...

Baron Münchhausen. 24. Mai 2011

SQL Injection ist eine der wenigen Dinge, die man 100% vermeiden kann, wenn nicht einer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Made in Office GmbH, Köln
  4. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein, Kamp-Lintfort


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

  1. Re: Chipsätze nie angeboten???

    haxti | 23:02

  2. Mobilfunk + Festnetz-Anschluss meiner Eltern

    __destruct() | 23:02

  3. Re: Immer noch zu wenige Dienste per IPv6 erreichbar

    Käx | 22:59

  4. Re: E-Auto laden utopisch

    Eheran | 22:52

  5. Besonders traurig:

    __destruct() | 22:49


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel