Abo
  • Services:

Sparkbuy

Google kauft erneut wenige Monate altes Startup

Google hat den Betreiber der Produktsuche Sparkbuy gekauft, die seit sieben Monaten online ist. Die drei Beschäftigten wechseln zu dem Internetkonzern. Im April 2011 übernahm Google Talkbin. Die Firma war seit fünf Monaten aktiv.

Artikel veröffentlicht am ,
Hauptsitz von Google in Mountain View, Kalifornien
Hauptsitz von Google in Mountain View, Kalifornien (Bild: AFP/Getty Images)

Google hat die Produktsuchmaschine Sparkbuy übernommen, die erst im November 2010 als Beta gestartet ist. Das gab Sparkbuy auf seiner Website bekannt. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. "Wir freuen uns sehr, ankündigen zu können, dass Sparkbuy von Google gekauft wurde. Wir können es selbst kaum glauben", erklärte Sparkbuy-Gründer Dan Shapiro, der erst im Dezember 2009 sein Unternehmen Ontela an Photobucket veräußert hatte.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. Faktor Zehn GmbH, Köln, München, Nürnberg, Düsseldorf, Hannover

Eine Google-Sprecherin sagte, Sparkbuy habe eine beeindruckende Preisvergleichsseite geschaffen, die "einfach aufgebaut ist und viele Möglichkeiten für den Konsumenten bietet". Das aus drei Personen bestehende Team von Sparkbuy soll an die Google-Niederlassung in Kirkland im US-Bundesstaat Washington angegliedert werden.

Sparkbuy ist auf die Suche nach elektronischen Produkten spezialisiert und erlaubt bei der Suche nach Notebooks Abfragen nach Attributen wie Preis, Gewicht, Displaygröße, 3D und der Eignung für die Photoshop-Nutzung oder als Spieleplattform. Sparkbuy hat eine Million US-Dollar an Risikokapital erhalten und plante die Ausweitung seiner Suche auf weitere Produkte wie Fernseher und Tablets. Die Funktionen der Preissuche sind seit der Übernahme durch Google nicht mehr verfügbar.

Im April 2011 übernahm Google das Startup Talkbin, das ein mobiles Feedbacksystem für Kunden von lokalen Händlern und anderen Unternehmen anbietet. Talkbin war bei der Übernahme fünf Monate alt und hatte drei Teammitglieder. Ein Venture-Capital-Experte erklärte, dass sich solch frühe Übernahmen für Google lohnen würden. Die Preise für die Startups in der Frühphasenfinanzierung würden steigen, sobald sie das erste Risikokapital in Höhe von einigen Millionen US-Dollar erhielten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  2. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

antares 24. Mai 2011

ist ein flexibles Paymentsystem(NICHT Checkout) sowie ein Auktionsanbieter, der nicht die...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /