Abo
  • Services:

Sparkbuy

Google kauft erneut wenige Monate altes Startup

Google hat den Betreiber der Produktsuche Sparkbuy gekauft, die seit sieben Monaten online ist. Die drei Beschäftigten wechseln zu dem Internetkonzern. Im April 2011 übernahm Google Talkbin. Die Firma war seit fünf Monaten aktiv.

Artikel veröffentlicht am ,
Hauptsitz von Google in Mountain View, Kalifornien
Hauptsitz von Google in Mountain View, Kalifornien (Bild: AFP/Getty Images)

Google hat die Produktsuchmaschine Sparkbuy übernommen, die erst im November 2010 als Beta gestartet ist. Das gab Sparkbuy auf seiner Website bekannt. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. "Wir freuen uns sehr, ankündigen zu können, dass Sparkbuy von Google gekauft wurde. Wir können es selbst kaum glauben", erklärte Sparkbuy-Gründer Dan Shapiro, der erst im Dezember 2009 sein Unternehmen Ontela an Photobucket veräußert hatte.

Stellenmarkt
  1. McDonald's Deutschland LLC, München
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Eine Google-Sprecherin sagte, Sparkbuy habe eine beeindruckende Preisvergleichsseite geschaffen, die "einfach aufgebaut ist und viele Möglichkeiten für den Konsumenten bietet". Das aus drei Personen bestehende Team von Sparkbuy soll an die Google-Niederlassung in Kirkland im US-Bundesstaat Washington angegliedert werden.

Sparkbuy ist auf die Suche nach elektronischen Produkten spezialisiert und erlaubt bei der Suche nach Notebooks Abfragen nach Attributen wie Preis, Gewicht, Displaygröße, 3D und der Eignung für die Photoshop-Nutzung oder als Spieleplattform. Sparkbuy hat eine Million US-Dollar an Risikokapital erhalten und plante die Ausweitung seiner Suche auf weitere Produkte wie Fernseher und Tablets. Die Funktionen der Preissuche sind seit der Übernahme durch Google nicht mehr verfügbar.

Im April 2011 übernahm Google das Startup Talkbin, das ein mobiles Feedbacksystem für Kunden von lokalen Händlern und anderen Unternehmen anbietet. Talkbin war bei der Übernahme fünf Monate alt und hatte drei Teammitglieder. Ein Venture-Capital-Experte erklärte, dass sich solch frühe Übernahmen für Google lohnen würden. Die Preise für die Startups in der Frühphasenfinanzierung würden steigen, sobald sie das erste Risikokapital in Höhe von einigen Millionen US-Dollar erhielten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX Gaming-Headset 111€, Asus Strix RTX 2060 449€, Asus 34-Zoll-Gaming-Monitor 829€)
  2. (-61%) 23,50€
  3. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  4. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...

antares 24. Mai 2011

ist ein flexibles Paymentsystem(NICHT Checkout) sowie ein Auktionsanbieter, der nicht die...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /