Abo
  • Services:
Anzeige
Linus Torvalds
Linus Torvalds (Bild: Reuters)

Linus Torvalds

Linux 3.0 könnte sehr bald erscheinen

Linus Torvalds
Linus Torvalds (Bild: Reuters)

Linus Torvalds überlegt, die Versionsnummer des nächsten Linux-Kernels auf 3.0 zu erhöhen. Er habe das Gefühl, die Zahlen würden zu groß, schrieb er in einer E-Mail. Der letzte Sprung auf die Versionsnummer 2.6 erfolgte bereits 2004.

Der Initiator des Linux-Kernels Linus Torvalds hat in einer E-Mail an die Mailingliste der Kernel-Entwickler in einem eher beiläufigen Postscriptum geschrieben, er überlege, die Versionsnummer ab dem nächsten Kernel auf 2.8 oder sogar auf 3.0 zu erhöhen. Die Stimmen in seinem Kopf, schrieb er scherzhaft, sagten ihm, dass die jetzigen Versionsnummern zu groß würden. Die Nummerierung solle künftig nur noch zweistellig sein. Erst vor wenigen Tagen erschien Kernel 2.6.39.

Anzeige

In der E-Mail kündigt Torvalds eigentlich ein kurzes Mergefenster für den nächsten Linux-Kernel an, in dem der Code der wesentlichen Neuerungen zur Begutachtung durch Torvalds eingereicht werden kann. Das Mergefenster wird am kommenden Sonntag, dem 29. Mai 2011, geschlossen, wie Torvalds schreibt.

Die Nummerierung des Kernels erfolgt gegenwärtig dreistellig. Die erste Ziffer weist auf grundlegende Änderungen in der Systemarchitektur hin, die zweite auf sogenannte Major Releases. Die dritte Ziffer weist auf sogenannte Minor Releases hin. Zwischenversionen von Minor Releases erhalten einen vierte Versionsnummer, etwa stabile Kernel-Versionen, die mit Updates versehen werden.

In dem Postscriptum schreibt Torvalds, er sei sicher, dass sein Vorschlag mehr Diskussionen auslösen werde als das kurze Mergefenster. Tatsächlich meldeten sich zahlreiche Kernel-Hacker zu Wort mit mehr oder minder ernst gemeinten Kommentaren.

Phil Tumel sieht in dem endgültigen Entfernen der Big Kernel Locks einen Grund für den Nummerierungssprung. Andere Entwickler schlagen hingegen vor, noch so lange zu warten, bis der Code im ARM-Zweig aufgeräumt ist. In weniger ernst gemeinten Vorschlägen appellieren die Entwickler an Torvalds, zumindest noch Version 2.6.42 abzuwarten, eine Anspielung auf die Antwort des Computers "Deep Thought" auf die Frage "nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest" in den Romanen der Reihe "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams: 42.

Eine endgültige Entscheidung hat Torvalds jedoch nicht gefällt.


eye home zur Startseite
keinplanvon 26. Mai 2011

Also sind seit dem Erscheinen von Kernel 2.x (oder machen wir sogar die Einschränkung...

keinplanvon 26. Mai 2011

keinplanvon 26. Mai 2011

Echt klasse Vorschlag. kein Weiterpflegen eines alten Kernels. Wie sieht es denn dann...

sraue 24. Mai 2011

nur das nach 2.9.99 2.9.100 kommt und nach 2.9 kommt 2.10.... und: jeder neue kernel ist...

irata 24. Mai 2011

http://en.wikipedia.org/wiki/Software_versioning "The S.u.S.E Linux distribution started...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg
  2. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 429,00€ bei Alternate.de
  2. 89,90€ statt 129,90€ bei Alternate.de
  3. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    LiPo | 16:32

  2. Re: "Zweidimensionales Zinn"

    confuso | 16:32

  3. Re: Leider sinnlos ohne Trackpoint

    p h o s m o | 16:31

  4. Re: Plausibilitätscheck

    quineloe | 16:31

  5. Re: Bis zum nächsten Gerichtstermin

    deefens | 16:31


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel