Abo
  • Services:

Gimp

AdaptableGIMP für aufgabenorientiertes Arbeiten

Unter dem Namen AdaptableGIMP haben Entwickler die Open-Source-Bildbearbeitungssoftware Gimp so modifiziert, dass in der Benutzeroberfläche nicht die Werkzeuge, sondern die Aufgaben im Vordergrund stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo des Gimp-Projekts
Das Logo des Gimp-Projekts (Bild: Gimp-Projekt)

AdaptableGIMP stellt nicht die verschiedenen Werkzeuge, sondern die Aufgaben in den Vordergrund, die sich der Anwender vornehmen will. Die Veränderungen an der Benutzerschnittstelle nennen die Entwickler Task Sets. In diesen werden die Aktionen zusammengefasst, die ein Anwender für eine bestimmte Aufgabe benötigt, etwa das einfache Bearbeiten eines Fotos oder das Entfernen von roten Pupillen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die Task Sets bieten eine entsprechende Aufgabenauswahl an, bei der einfachen Bildbearbeitung etwa das Zuschneiden eines Fotos. Die von den Anwendern erstellten Task Sets werden zentral gespeichert und sollen später anderen Benutzern in einem Wiki zur Verfügung gestellt werden.

Das Konzept vereint aufgabenorientiertes Arbeiten mit Tutorials, denn die Task Sets können auch detaillierte Beschreibungen enthalten, wie einzelne Aufgaben erledigt werden können. Das Projekt will damit auch dem Anwender die vielen Funktionen von Gimp näherbringen.

AdaptableGIMP ist ein Projekt der Universität von Waterloo in Zusammenarbeit mit der Universität von Manitoba in Kanada. Das Institut mit dem Namen Human Computer Interaction Lab veröffentlichte dazu zunächst eine modifizierte Version von Gimp unter dem Namen Inigimp. Diese Version zeichnete die Eingaben von 200 Nutzern über einen längeren Zeitraum auf. Nach zweijähriger Recherche veröffentlichten die Institutsmitarbeiter zunächst eine Analyse der Daten. Anhand dieser erstellten sie im Mai 2010 erste Konzepte für ihre Version der freien Bildbearbeitung.

AdaptableGIMP kann für Windows und als Debian-Paket auf der Webseite des Projekts heruntergeladen werden. Dort befindet sich auch der Quellcode der Gimp-Variante.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 16,49€
  3. 25,49€
  4. (-78%) 8,99€

Der Kaiser! 25. Mai 2011

Für den Privatanwender sicherlich.

samy 24. Mai 2011

Du bist auch so tot.

Anonymer Nutzer 24. Mai 2011

der Bildschirme zuließe oder zumindest genauso gut, wie unter Mac oder Windows...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
C64-WLAN-Modem ausprobiert: Mit dem C64 ins Netz
C64-WLAN-Modem ausprobiert
Mit dem C64 ins Netz

WLAN am C64 per Steckmodul - klingt simpel und nach einer interessanten Spielerei. Wir haben unseren 8-Bit-Commodore ins Netz gebracht und dabei geschafft, woran wir in den frühen 90ern gescheitert sind: ein Bulletin-Board zu besuchen.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Klassiker Internet Archive bietet Tausende spielbare C64-Games

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

    •  /