Abo
  • Services:
Anzeige
ChromiumPC von Xi3
ChromiumPC von Xi3 (Bild: Xi3 Corporation)

ChromiumPC

Xi3 kündigt modularen Würfelrechner mit Chrome OS an

ChromiumPC von Xi3
ChromiumPC von Xi3 (Bild: Xi3 Corporation)

Die Xi3 Corporation will unter dem Namen ChromiumPC einen kompakten Rechner mit Googles Chrome OS auf den Markt bringen. Der modulare Rechner im Würfelformat soll eine Leistungsaufnahme von nur 20 Watt haben.

Der Chromium PC soll auf der Xi3-Computer-Architektur basieren, einem modularen Rechnerdesign, das Xi3 vor rund zwei Jahren vorgestellt hat. Xi3 hat das traditionelle Motherboard in drei Module aufgeteilt: ein Prozessormodul sowie ein primäres und ein sekundäres I/O-Modul. Auf dem Prozessormodul sitzt neben der CPU auch der RAM, während sich auf dem primären I/O-Modul die meisten externen Kommunikationsschnittstellen befinden. Auf dem sekundären I/O-Modul sind Ethernet, Grafikchip und die Stromverbindungen untergebracht.

Anzeige
  • Xi3 Modular PC
  • Xi3 Modular PC
  • Xi3 Modular PC
  • Xi3 Modular PC
  • Xi3 Modular PC
  • Xi3 Modular PC
  • ChromiumPC von Xi3
  • Xi3 Modular PC
  • Xi3 Modular PC
ChromiumPC von Xi3

Die Module sind einzeln austauschbar. Dazu müssen am Gehäuse vier Schrauben gelöst werden. Anschließend lassen sich die drei Module herausschieben und einzeln wechseln. Entsprechende Wechselmodule will Xi3 später anbieten, aber auch Partner würden bereits eigene Module planen, so Xi3 in einer Ankündigung. Einen entsprechenden Rechner auf Basis dieser Architektur bietet der Hersteller mit dem Xi3 Modular Computer seit einiger Zeit an.

Zur Hardware des ChromiumPC verrät Xi3 nur wenig. Eine x86-CPU mit 64 Bit und einem oder zwei Kernen soll zum Einsatz kommen. Das Gehäuse entspricht dem Xi3 Modular Computer und misst etwa 10 x 9,2 x 9,2 cm.

Konkrete technische Details zum ChromiumPC verrät Xi3 derzeit nicht, auch keinen Preis. Zu haben sein soll der ChromiumPC irgendwann im Laufe des zweiten Halbjahres 2011. Ab 4. Juli 2011 soll zunächst einmal die Serie 5 des Xi3 Modular Computer verkauft werden, die dem ChromiumPC ähnelt. Er soll in der Mindestausstattung mit einem Athlon X2 3400E (zwei Kerne, 1,8 GHz, 1 MByte L2-Cache, 22 Watt TDP), 2 GByte DDR2-Speicher und 8 GByte Flashspeicher statt einer Festplatte stolze 849 US-Dollar kosten.


eye home zur Startseite
elgooG 28. Mai 2011

Bei dem Stromverbrauch könnte man sich damit einen schicken Homeserver basteln. Einfach...

Charles Marlow 23. Mai 2011

Insofern wird sich der Würfel - zu DEM Preis - sicherlich nicht sehr gut verkaufen.

Anonymer Nutzer 23. Mai 2011

kalauerText



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Stuttgart, Tübingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Kein Thema...

    486dx4-160 | 01:09

  2. Re: Was ist mit Salt?

    Pecos | 01:06

  3. Soziales ist wohl nicht der Punkt

    Mingfu | 01:05

  4. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 00:41

  5. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Thiesi | 00:28


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel