Abo
  • IT-Karriere:

Great Firewall

Falun-Gong-Mitglieder verklagen Cisco

Mehrere Mitglieder von Falun Gong haben gegen den US-Netzwerkausrüster Cisco geklagt. Das Unternehmen habe nach beim Aufbau des chinesischen Überwachungs- und Zensursystems geholfen und sei damit an der Verfolgung der sektenähnlichen Gemeinschaft beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Falun-Gong-Mitglieder demonstrieren in Washington
Falun-Gong-Mitglieder demonstrieren in Washington (Bild: Chris Kleponis/ AFP/ Getty Images)

Mehrere Mitglieder der Falun-Gong-Bewegung haben in den USA gegen Cisco geklagt. Sie werfen dem Netzwerkausrüster vor, am Aufbau des chinesischen Systems zur Zensur und Überwachung des Internets beteiligt gewesen zu sein. Cisco weist die Beschuldigungen zurück.

Schadensersatz von Cisco

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin-Tempelhof
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Das System, das auch als Great Firewall of China oder Goldener Schild bezeichnet wird, hätte es den Behörden ermöglicht, Falun-Gong-Mitglieder in China aufzuspüren. Diese seien daraufhin inhaftiert, gefoltert und getötet worden, so die Mitglieder der Organisation. Sie verlangen deshalb eine Bestrafung Ciscos sowie Schadensersatz.

Das Unternehmen weist diese Anschuldigungen zurück. Cisco passe seine Produkte nicht auf Kundenwunsch so an, dass sie zur Unterdrückung oder Zensur genutzt werden könnten, heißt es in einer Stellungnahme. Das Unternehmen betreibe auch keine Netze in China oder in einem anderen Land.

Verfolgung in China

Falun Gong betrachtet sich selbst als Bewegung der körperlichen und geistigen Vervollkommnung. Tatsächlich weist die 1992 gegründete Organisation aber sektenartige Züge auf. In China ist Falun Gong seit 1999 verboten, die Mitglieder werden im Land verfolgt.

Die Klage wurde von der Organisation Human Rights Law Foundation (HRLF) eingerichtet. Diese wiederum steht offensichtlich der Falun Gong nahe: HRLF hat schon mehrfach im Namen von Falun Gong Klagen eingereicht. Diese hat die HRLF-Vorsitzende Terri Marsh auf einer ihrer zahlreichen Websites als "führende Anwältin der Falun Gong Praktizierenden" bezeichnet.

Anhörung vor US-Senatsausschuss

Tatsächlich sind die Vorwürfe, Cisco sei an der Einrichtung des Great Firewall beteiligt gewesen, nicht neu. 2008 fand eine Anhörung vor einem US-Senatsausschuss statt, bei dem Vertreter verschiedener US-Unternehmen Auskunft geben mussten über ihre Aktivitäten in China und anderen Ländern, in denen das Internet zensiert wird. Dabei wurde eine Power-Point-Präsentation von Cisco vorgeführt, aus der hervorgehen sollte, dass Cisco entgegen seinen Beteuerungen die chinesischen Behörden doch unterstützte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€

Caliban81 24. Mai 2011

Genau Sekten gehören verboten! Am besten verbrennen wir auch gleich meine rothaarige...

Charles Marlow 23. Mai 2011

wenn es eindeutig nur zum Schaden anderer gereicht, dann ist es KEINE reine...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
    How to von Randall Munroe
    Alltagshilfen für die Nerd-Seele

    "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
    Eine Rezension von Sebastian Grüner


        •  /