Abo
  • Services:

Kabelbrand

Netzausfall bei Vodafone und bahn.de

Zerstörungen an einem zentralen Kommunikationsknoten der Deutschen Bahn in Berlin-Markgrafendamm führen zu Ausfällen im Web, im Zugverkehr und beim Mobilfunk von Vodafone. Die Behörden ermitteln wegen Verdachts auf Vandalismus.

Artikel veröffentlicht am ,
S-Bahnhof Berlin-Ostkreuz
S-Bahnhof Berlin-Ostkreuz (Bild: Secret Pilgrim CC Attribution-Share Alike 2.0 Generic)

Am heutigen Vormittag kam es zu einem Totalausfall des Onlinebuchungssystems der Deutschen Bahn. Das gab das Verkehrsunternehmen bekannt. Über das Internet waren "keine Ticketbuchungen und Reservierungen möglich, sowie keine aktuellen Fahrplanauskünfte verfügbar. Auch die Internetplattformen deutschebahn.com und dbschenker.com sind nicht erreichbar", erklärte das Unternehmen. Die Bahn arbeite mit Hochdruck an der Beseitigung der Schäden.

Stellenmarkt
  1. Aktion Mensch e.V., Bonn
  2. VIA Consulting & Development GmbH, Aachen

Der Ticketkauf am Schalter oder per Telefon kostet 5 Euro Aufpreis. Eine Sprecherin der Bahn sagte Golem.de, dass ein Brand für die Störung verantwortlich sei. Seit ungefähr 12:15 Uhr war das Onlinebuchungssystem offenbar wieder verfügbar. Im Buchungssystem wird der Nutzer vor Verspätungen wegen "Vandalismusschäden" gewarnt. Die Probleme würden den ganzen Tag über anhalten.

Die Bahn berichtete, dass es wegen Zerstörungen an einem zentralen Kommunikationsknoten in Berlin-Markgrafendamm auch im Nah- und Fernverkehr und bei der S-Bahn Berlin zu erheblichen Beeinträchtigungen kommt. "Die Behörden ermitteln wegen des Verdachts einer möglichen Straftat", teilte das Unternehmen mit.

Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck sagte Golem.de: "Bei dem Brand sind auch zahlreiche unserer Kabel zerstört worden. Insofern handelt es sich um die gleiche Ursache, mit anderen Wirkungen."

Der britische Telekommunikationskonzern hatte den ausgegliederten Telekommunikationsbereich der Bahn übernommen, als Vodafone 1996/1997 Mannesmann Arcor kaufte. "Es sind auch Basisstation von uns betroffen, die über die Kabel angebunden sind, so dass es im Umkreis zu Ausfällen im Voicebereich beim Mobilfunk kommt. Das Einzige, das am Mobilfunk mobil ist, ist die Stelle zwischen Handy und dem Funkmast."

Nachtrag vom 23. Mai 2011, 19:44 Uhr

Um 16:16 Uhr war der Mobilfunk nach Aussagen Vodafones wieder voll funktionsfähig. "Arbeiten am Festnetz haben begonnen, und die Kunden werden nach und nach wieder angeschaltet", erklärte Ellerbeck.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)

SoniX 24. Mai 2011

"Der Ticketkauf am Schalter oder per Telefon kostet 5 Euro Aufpreis." Ist das bei euch...

unsacred666 24. Mai 2011

na dann ist doch wieder alles normal...

niemandhier 23. Mai 2011

So E+ ist auch wieder voll da...

LH 23. Mai 2011

Dem scheint nicht so zu sein. Schon damals, als das Rechenzentrum umzog, waren keine der...

kikimi 23. Mai 2011

Was damit erklärt wird, dass die Onlineabwicklung über einen externen Anbieter geht...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

Huawei: Ohne Rücksicht
Huawei
Ohne Rücksicht

Die Regierung von Donald Trump geht auf allen Ebenen gegen den chinesischen Hersteller Huawei vor. Es geht um viel mehr als Finanzbetrug und Spionage.
Von Felix Lee

  1. Großbritannien Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
  2. Huawei USA setzen "langen Arm über Grenzen ein"
  3. 5G Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

    •  /