Kämpfe und Prügel

The Witcher 2 spielt sich vergleichsweise linear, Geralt ist im gerade aktuellen Gebiet sowie ein paar umliegenden Orten unterwegs. Trotzdem fühlt sich die Welt deutlich offener und glaubwürdiger an als zuletzt etwa Dragon Age 2, zumal Geralt normalerweise zu Fuß statt mit der Schnellreisefunktion unterwegs ist - ein Problem ist das auch langfristig nicht, da die meisten Umgebungen recht kompakt ausgefallen sind.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. Informatiker als IT Projektleiter SAP S / 4HANA Energiebranche (m/w/d)
    Thüga SmartService GmbH, München, Freiburg, Naila
Detailsuche

Das Kampfsystem unterscheidet sich deutlich vom Vorgänger. Jetzt kämpft Geralt in Echtzeit, indem der Spieler möglichst geschickt per Maus das Schwert schwingt und zuschlägt. Der Held kann Schläge abblocken und mit einer Rolle ausweichen. Außerdem kann er natürlich zu einer Reihe von Hexer-Zaubern greifen und Gegner zurückschlagen, einen Flammenball schleudern oder sich mit einer Energieschutzhülle umgeben. Ab und zu muss sich Geralt in Schlägereien ohne Waffen beweisen. Das funktioniert etwas anders und ähnelt eher einem Reaktionstest: Das Spiel blendet am Bildschirm kurz ein, welche der vier Bewegungstasten der Spieler drücken muss, den Rest erledigt das Programm. Nur die niedrigste der vier Schwierigkeitsstufen ist wirklich einfach, auf den höheren ist intensive Beschäftigung mit dem Meditations- und Tränkesystem angesagt, damit Geralt immer bestens vorbereitet in die Schlacht zieht. Der Spielstand lässt sich außerhalb von Kämpfen und Zwischensequenzen jederzeit sichern.

Grafisch macht The Witcher 2 einen tadellosen Eindruck. Geralt ist in wunderschön lichtdurchfluteten Wäldern unterwegs, er kämpft in imposanten Burgen und Schlössern, in nebelverhangenen Häfen und in düsteren Gefängniskellern. Die Umgebungen wirken abwechslungsreich, eher farbenfroh als düster, und sie sind teils recht spektakulär in Szene gesetzt - da haben die Leveldesigner auch einfach mal ein Loch in eine Wand gehauen, damit Geralt die Fernsicht bewundern kann. Auffallend gut gelungen sind auch unzählige Details: Beispielsweise tragen fast alle wichtigeren Figuren extrem aufwendig gestaltete Kleidung, die mit viel Geschmack und sehr stimmig zusammengestellt wurde.

Da wirkt es fast wie ein kleines Wunder, dass The Witcher 2 trotz der Pracht gerade mal Direct-X 9 verwendet. Um die Grafik an die Rechnerleistung anzupassen, gibt es ein gut gemachtes Auto-Detect-System. Grundsätzlich gibt es vier Grafikgrade, selbst auf dem niedrigsten - mit dem das Programm auch auf etwas älteren Rechner noch gut läuft - sieht das Programm klasse aus, selbst aktuelle Konkurrenztitel wie Dragon Age 2 wirken dagegen veraltet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest The Witcher 2: Verhext gutes RollenspielHardware und Kopierschutz 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


DooMRunneR 30. Mai 2011

ziemlicher blödsinn, ich muss ehrlich gestehen das spiel wegen diesem test gekauft zu...

froschke 25. Mai 2011

ich gehe mal davon aus, dass ich den entsprechenden gutschein (erhalten durch den kauf...

divStar 24. Mai 2011

Sexistisch und einfach nur Sex sind doch zwei paar Schuhe! Ich glaube nicht, dass die...

Peter Fischer 24. Mai 2011

Siehe dieser Thread: http://forum.worldofplayers.de/forum/showthread.php?t=1001001 Gilt...

kikimi 24. Mai 2011

Ja, deswegen wurmt mich ja die Trankbeschränkung umso mehr. Richtig mies auch wenn man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /