Abo
  • Services:

Smartphone-Navigation

Google Maps als Web-App für Android und iOS

Von Google Maps gibt es nun auch eine mobile Version für Webbrowser. Sie ist für Android- und iOS-Geräte gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps nun auch als mobile Web-App
Google Maps nun auch als mobile Web-App (Bild: Google Maps/Golem.de)

Google Maps lässt sich nun mit Smartphones und Tablets auch ohne Apps vernünftig nutzen. Dazu hat Google eine angepasste Version der Land- und Stadtkartenwebseite maps.google.com erstellt, die Nutzer von Android-Geräten, iPhones und iPads zu sehen bekommen. Unter WebOS und Windows Phone 7 bekommt man die neue und komfortable mobile Maps-Webseite nicht zu Gesicht.

  • Google Maps als Web-App für Android und iOS (Bild: Golem.de)
  • Google Maps als Web-App für Android und iOS (Bild: Golem.de)
  • Google Maps als Web-App für Android und iOS (Bild: Golem.de)
  • Google Maps als Web-App für Android und iOS (Bild: Golem.de)
Google Maps als Web-App für Android und iOS (Bild: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Auf der mobilen Webseite stehen die meisten der von der herkömmlichen Webseite bekannten Funktionen von Google Maps zur Verfügung. Vor der Nutzung muss akzeptiert werden, dass auf die Ortungsfunktion des mobilen Geräts zugegriffen werden darf. Danach wird der aktuelle Standpunkt angezeigt, es ist möglich, die Umgebung abzusuchen, und es gibt klickbare Icons von beliebten Geschäften und Haltestellen.

Auch die Navigation zu einem Ort wird unterstützt - sei es zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto. Die Straßenkarten lassen sich beispielsweise auch mit Satellitenbildern oder Strecken des öffentlichen Nahverkehrs kombinieren. Places-Seiten liefern Fotos, Bewertungen und Öffnungszeiten. Wer sich mit seinem Google-Account anmeldet, kann mit My Maps Orte speichern und bequem wieder abrufen.

Die neue mobile Webseite hat laut Google-Entwickler Alireza Ali vor allem einen Vorteil: Neue Funktionen des Online-Kartendienstes sollen darauf gleich zur Verfügung stehen, ohne dass erst auf Updates für die Apps für Android und iOS gewartet werden muss.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-50%) 4,99€
  3. 16,49€
  4. 4,99€

An-dro-ID 24. Mai 2011

Da stimme ich dir voll zu. Leider gibt es sowas einfach nicht. Obwohl es sicher einfach...

redex 23. Mai 2011

Einfach den Webkit basierenden Macuco Browser verwenden und den User Agent auf iPhone...

schumischumi 23. Mai 2011

dann nimmt mans halt nicht her wenn man nicht will.

schumischumi 23. Mai 2011

http://de.wikipedia.org/wiki/Plattformunabh%C3%A4ngigkeit Plattformunabhänig heisst nicht...


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /