Abo
  • Services:

Streetside

Microsoft fotografiert Deutschland

Microsoft lässt über 50 deutsche Städte für das Angebot Bing Maps Streetside fotografieren. Den Anfang macht der Süden: Ab heute sind die Fotofahrzeuge in Bayern unterwegs.

Artikel veröffentlicht am ,
Ab heute in Bayern unterwegs: Kamerauto von Navteq
Ab heute in Bayern unterwegs: Kamerauto von Navteq (Bild: Navteq)

Microsoft beginnt am heutigen Montag mit den Kamerafahrten für das Angebot Bing Maps Streetside. Start ist in Bayern, genauer in der Region Nürnberg, Fürth, Erlangen. Folgen sollen Augsburg und die Landeshauptstadt München. Der Norden steht fürs Erste nicht auf dem Plan.

Technische Schwierigkeiten

Stellenmarkt
  1. C. & E. Fein GmbH, Schwäbisch Gmünd bei Aalen
  2. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim

Ursprünglich war der Start der Fotofahrzeuge für Anfang des Monats geplant. Allerdings gab es Schwierigkeiten bei der technischen Ausstattung der Kamerafahrzeuge, die zu einer Verzögerung führten. Das US-Geodatenunternehmen Navteq rüstet die Fahrzeuge mit verschiedenen Kameras und Messinstrumenten zur Positionserfassung aus.

Zusätzlich zu Fotos und Ortsdaten werden die Autos auch Daten über WLANs sammeln. Diese sollen laut Microsoft "zur Verbesserung der Dienste, die Geolokalisierung einsetzen", dienen. Die Fahrzeuge erfassen dabei MAC-Adresse, Signalstärke und Funktyp des WLAN. Konkurrent Google hatte bei seinen Fotofahrten im vergangenen Jahr Daten aufgezeichnet, die über die WLANs übertragen wurden.

Kein Widerspruch vorab

Anders als Google räumt Microsoft Bewohnern nicht die Möglichkeit ein, vorab gegen die Veröffentlichung ihres Hauses Widerspruch einzulegen. Das Unternehmen hält sich nach eigenen Angaben an den Datenschutzkodex für Geodatendienste, den Unternehmen der Geodatenbranche und der Verband Bitkom zusammen ausgearbeitet haben. Der sieht nur vor, dass Betroffene im Nachhinein verlangen können, dass bestimmte Inhalte aus dem Angebot entfernt werden.

Microsoft sagte zu, "Bilder, auf denen Gesichter oder Personen, Wohnhäuser, Autos, Gewalttaten, nackte Menschen und Gesetzeswidrigkeiten zu sehen sind, unkenntlich" zu machen oder zu entfernen. Das solle vorab geschehen, erklärte Microsoft-Sprecher Thomas Baumgärtner im April im Gespräch mit Golem.de. Des Weiteren könnten "Anfragen auf Unkenntlichmachung" gestellt werden, die "auf natürliche Personen und ihre persönliche Privatsphäre beschränkt" sind, heißt es auf der Streetside-Website. Über jede Anfrage werde individuell entschieden.

Online noch in diesem Jahr

Ähnlich wie Street View wird auch Streetside Nutzern virtuelle Rundgänge durch Städte ermöglichen. Insgesamt will Microsoft über 50 Städte fotografieren. Die ersten Straßenansichten sollen im Sommer oder Herbst 2011 online sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX Gaming-Headset 111€, Asus Strix RTX 2060 449€, Asus 34-Zoll-Gaming-Monitor 829€)
  2. (-61%) 23,50€
  3. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  4. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...

Charles Marlow 23. Mai 2011

Und sicherlich nicht die letzten.

tingelchen 23. Mai 2011

Du meinst die paar verschlüsselten Datenfragmente? Damit kann man auch soviel anfangen...

Jenz 23. Mai 2011

Klar, Konkurrenz belebt das Geschäft, aber man hat ja schon bei google dieses hin und her...

void 23. Mai 2011

Du solltest doch langsam wissen was von Meldungen zu halten ist die von m$ gestreut...

chuck 23. Mai 2011

Und, von welchem rede ich? ... RIIICOOOLAAAAA


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /