Abo
  • Services:
Anzeige
Sven Schomacker
Sven Schomacker (Bild: Piratenpartei Bremen)

Piratenpartei

In Bremen mehr Listenstimmen als die FDP

In Bremen holt die Piratenpartei mehr Stimmen als die FDP. In den Medien sehen sich die Netzpolitiker dennoch weitgehend ignoriert.

Die Piratenpartei hat bei der Bürgerschaftswahl in Bremen mehr Listenstimmen bekommen als die FDP. Die Netzpolitiker holten am vergangenen Wochenende 5.867 Listenstimmen, was 1,63 Prozent entspricht. Die Liberalen erhielten 5.855 und damit 1,62 Prozent. Das geht aus dem vorläufigen Ergebnis des Landeswahlleiters von 1 Uhr hervor. Ihr im Oktober 2009 formuliertes Ziel, den Einzug in die Bremer Bürgerschaft zu schaffen, hat die Piratenpartei allerdings klar verfehlt.

Anzeige

Bei den Personenstimmen lag die FDP dagegen klar vor den Piraten. Die Liberalen erzielten 3.896 Personenstimmen, die Piratenpartei dagegen nur 1.233.

Sven Schomacker, Landesschatzmeister der Bremer Piraten, sagte Golem.de: "Das Echo zu unserem Wahlergebnis ist durch die Monopolisierung der Medien sehr verhalten. Die Medien sind sehr auf die großen Parteien fixiert. Für uns interessierten sich die Medien nicht." Die Partei hatte in Bremen nach der Wahl 163 Mitglieder, so Schomacker.

Nach der letzten Hochrechnung des Landeswahlleiters fiel die Wahlbeteiligung von 57,6 im Jahr 2007 auf 53,6 Prozent. Profitiert haben dürfte die Piratenpartei davon, dass erstmals rund 10.000 16- und 17-Jährige an der Wahl teilnehmen durften. Bremen hat ein kompliziertes Wahlsystem, weshalb das vorläufige amtliche Endergebnis erst am 25. Mai 2011 erwartet wird.

Die Webserver der Piratenpartei und ein größerer Teil ihrer IT-Infrastruktur waren seit Freitag wegen einer Beschlagnahmung der Server durch die Polizei offline. "Zwei Tage vor der Bürgerschaftswahl in Bremen wird unsere Homepage und ein Großteil unserer Kommunikationsinfrastruktur durch die Polizei lahmgelegt. Der Umfang der Aktion ist völlig überzogen und der Termin kurz vor der Wahl ein absoluter Skandal", sagte Sebastian Nerz, Vorsitzender der Piratenpartei.

Die Grünen überholten in Bremen die CDU und wurden zweitstärkste Kraft. Der thüringische CDU-Fraktionsvorsitzende und CDU-Bundesvorstandsmitglied Mike Mohring sagte der Leipziger Volkszeitung: "Bei solchen Ergebnissen hat das Wort 'Wahlurne' für die bürgerlichen Parteien eine ganz neue Bedeutung."


eye home zur Startseite
Nimn 25. Mai 2011

Ich wüsste gerne mal wem von euch es wirklich schlecht geht. Der mensch braucht aber...

tomchen 24. Mai 2011

Morecomp der Drogenhandel ist ja auch nicht komplett abschaltbar - trotz Zoll, Militär...

matthiassuess 24. Mai 2011

Ich mag das Dauergejammere von den Piraten, sie würden unterdrückt, unterschätzt und...

develin 24. Mai 2011

Naja, die Piraten werden ja kaum ignoriert - in den Medien findet man ja Unmengen...

Lokster2k 23. Mai 2011

edit: bitte löschen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  2. Tetra GmbH, Melle
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    Mingfu | 11:59

  2. Re: Sehr schade, RIP i.MX

    bla | 11:59

  3. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    Pfirsich_Maracuja | 11:54

  4. Re: Samsung?

    Crunchy_Nuts | 11:54

  5. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Comicbuchverkäufer | 11:40


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel