Abo
  • Services:

Mozilla

Beta von Firefox 5 veröffentlicht

Mozilla hat eine Beta von Firefox 5 veröffentlicht. Es ist die erste Betaversion des Browsers nach dem neuen Rapid-Release-Modell. Die neue Version bietet unter anderem Unterstützung von CSS Animations.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla: Beta von Firefox 5 veröffentlicht

Fünf Wochen nach Veröffentlichung der Aurora-Version von Firefox 5 folgt nun eine erste Beta im Rahmen des neuen Rapid-Release-Modells. Erstmal enthält Firefox einen Schalter, um den Release-Channel zu wechseln. So kann der Nutzer festlegen, aus welchem Entwicklungskanal der Browser aktualisiert werden soll. Firefox wird in drei Kanälen zur Verfügung gestellt, die neue Firefox-Versionen im Laufe der Entwicklung durchlaufen. Auf Aurora folgt Beta und danach die stabile Version. Zudem können weiterhin automatisch erzeugte Nightly-Builds genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

Die Beta von Firefox 5 unterstützt unter anderem CSS Animations. Damit lassen sich Inhalte auf einer Webseite per CSS animieren und dabei auch Zwischenschritte, sogenannte Keyframes, festlegen. Zudem lassen sich Funktionen hinterlegen, über die Animationen gesteuert werden können. Das soll realistischere Bewegungen ermöglichen.

Zudem wurde die Unterstützung für Canvas und Javascript verbessert, der Speicherverbrauch verringert und die Netzwerkleistung gesteigert. Firefox soll darüber hinaus mit einer besseren Unterstützung von Webstandards wie HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas aufwarten. Auch die Rechtschreibkorrektur wurde für einige Sprachen verbessert.

Linux-Nutzer profitieren von einer besseren Einbindung von Firefox in ihr System.

Die Beta von Firefox 5 steht ab sofort unter mozilla.com/firefox/channel zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,49€
  2. 17,95€
  3. (-15%) 16,99€
  4. 30,99€

Anonymer Nutzer 23. Mai 2011

:D Es gibt noch mehr Bugs mit Flash :D z.B. wird die Schrift von dem Youtube-Player...

masterofdisaster 23. Mai 2011

hm wuerde ich auch gern behaupten.

Schnarchnase 23. Mai 2011

Soweit ich weiß ist Jetpack schon in Firefox 4 vollständig integriert. Es werden...

Chili 23. Mai 2011

Tja, gibt es die? Ich kenne solche Nutzer, die sich die verschiedenen Browser anschauen...

qunas 22. Mai 2011

Was hat denn HTML5 mit Webstandards zu tun? Die Browsergiganten haben beschlossen eine...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /