Abo
  • Services:
Anzeige
Gebäude des Bundeskriminalamts (BKA)
Gebäude des Bundeskriminalamts (BKA) (Bild: Reuters/Fabrizio Bensch)

Möglicher Angriff

Server der Polizei und des Bundeskriminalamts offline (Upd.)

Gebäude des Bundeskriminalamts (BKA)
Gebäude des Bundeskriminalamts (BKA) (Bild: Reuters/Fabrizio Bensch)

Hacker greifen zum Wochenende die Server der Polizei und des Bundeskriminalamts an. Die Piratenpartei vermutet, dass das Kollektiv Anonymous hinter den Angriffen steckt.

Für einige Zeit war am 20. Mai 2011 die Webseite des Bundeskriminalamts nicht erreichbar. Polizei.de, die offizielle Webseite der deutschen Polizei, ist weiterhin offline. "BKA.de und Polizei.de sind down, nach Vermutungen war Anonymous am Werk", heißt es in einem Twitter-Beitrag der Netzpolitikpartei.

Anzeige

Eine Sprecherin des Bundeskriminalamts bestätigte Golem.de den Ausfall. "Die Seite war tatsächlich zwischendurch offline. Ob es Angriffe gegeben hat, müssen wir prüfen. Das können wir noch nicht beurteilen."

Den Hackerangriffen auf die Polizei- und BKA-Webseiten ging die Beschlagnahmung der Server der Piratenpartei voraus, die heute morgen um 9:15 Uhr auf Grund eines Durchsuchungsbefehls der Staatsanwaltschaft Darmstadt auf richterliche Anordnung hin abgeschaltet wurden. Die Ermittlungen richteten sich laut Angaben der Piratenpartei gegen unbekannte Nutzer der IT-Angebote und den Inhalt eines Piratenpads. Dahinter soll nach Informationen aus informierten Kreisen Anonymous stehen.

Nach Angaben der Ermittlungsbehörden sei darüber ein SSH-Key veröffentlicht worden, der zu einem Angriff auf einen Server des französischen Energiekonzerns Électricité de France verwendet werden könne.

Die Piratenpartei distanzierte sich von den Attacken auf die Webseiten des Bundeskriminalamts und der Polizei. "Dass die gesamte Informationsstruktur der größten außerparlamentarischen Oppositionspartei mit einem Streich vom Netz genommen wird, ist ein einmaliger Vorfall. Wir kritisieren und verurteilen das völlig unangemessene Vorgehen der Ermittlungsbehörden zwar, aber die Geschehnisse sind kein Grund, andere Webseiten anzugreifen. Davon distanzieren wir uns ausdrücklich", sagte Sebastian Nerz, Vorsitzender der Piratenpartei. Der stellvertretende Vorsitzende der Piratenpartei Deutschland, Bernd Schlömer, hat sich ähnlich in einem Videostatement auf Youtube geäußert.


eye home zur Startseite
GodsBoss 25. Mai 2011

Das waren die, die den ersten deutschen Angriffskrieg nach 1945 (mit) angefangen haben...

GodsBoss 25. Mai 2011

Wo ist denn da ein Vergleich? Ich sehe da nur, dass jemand ein Beispiel dafür gebracht...

narf 23. Mai 2011

der beitrag von cyblord ist keineswegs sinnfrei, nur weil du sachzusammenhänge nicht...

spambox 22. Mai 2011

Ähm, du musst Künstler sein, um das aus meinem Text interpretieren zu können. Das würde...

Keridalspidialose 21. Mai 2011

Kommt immer darauf an was man macht. Amazon z. B. ist es sicher nicht egal. Die haben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. BENTELER-Group, Düsseldorf
  3. Basler AG, Ahrensburg
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Re: was kostet das? und warum rechnet sich das?

    Bendix | 07:32

  2. Re: Geringwertiger Gütertransport

    Kakiss | 07:21

  3. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 05:10

  4. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    zilti | 04:10

  5. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 03:21


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel