Abo
  • Services:

Tank als Türstopper

Ein kleines, aber langfristig wahrscheinlich wichtiges Detail: Charaktere können in Tera nicht durch andere Figuren hindurchlaufen, es gibt grundsätzlich eine Kollisionsabfrage. Das bedeutet, erklärte Frogster, dass sich beispielsweise ein als Tank antretender Spieler mit seiner dicken Rüstung in eine Tür stellen kann und damit die feindlichen Truppen tatsächlich vom Zugriff auf den Rest des Teams abhält.

  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
  • Tera
Tera
Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. über experteer GmbH, südliches Baden-Württemberg

Spieler treten in Tera als Mitglieder eines der sieben Völker an, darunter Hochelfen und Menschen. Besonders beliebt scheinen die Popori zu sein, die ein bisschen wie zu gut gefütterte Hamster aussehen. Außerdem müssen sich die Spieler für eine von acht Klassen entscheiden. Im Angebot sind unter anderem Bogenschützen, Zauberer, Priester und Krieger.

Die Grafik von Tera basiert auf der Unreal 3 Engine von Epic Games. Sie ermöglicht eine riesige Spielwelt mit schönen Texturen und guter Fernsicht. Spieler sind auf zwei Kontinenten unterwegs. Es gibt Gebiete mit Schnee, mit Wäldern und Wüsten, aber auch mehrere Hauptstädte. Wer größere Distanzen überwinden möchte, kann sich für ein paar Taler von geflügelten Pferden durch die Luft transportieren lassen. Das System namens Pegasus steht von Anfang an zur Verfügung, allerdings gibt es für sehr viel höhere Areale gewisse Levelbeschränkungen.

Die Entwickler legen Wert darauf, dass Tera kein sogenannter "Grinder" ist - also ein MMOG, in dem es vor allem darum geht, Massen der immer gleichen Monster zu töten. Stattdessen soll es mit den rund 600 für die Startphase geplanten Quests möglich sein, bis zur Levelobergrenze von 50 zu gelangen. Wer ganz hoch hinaus möchte und Chef einer Gilde ist, der kann sich von anderen Spielern in einer Region zum obersten Anführer wählen lassen. Dann gibt es ein besonderes Reittier, eine spezielle Rüstung und unter anderem die Möglichkeit, Steuern zu erheben oder das Gebiet zur "PvP"- oder "PvE"-Zone zu machen. Überhaupt: Wem Multiplayer besonders am Herzen liegt, der kann in den Battlegrounds kämpfen, und zwar mit fünf oder zehn Kumpels gegen genauso viele Gegner. Im Angebot sind unter anderem Deathmatch, Capture the Flag und eine Art King of the Hill.

 Tera angespielt: Echtzeitkampf im Fantasyland
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. ab 349€
  3. 129,95€ + Versand

Nolan ra Sinjaria 24. Mai 2011

öhm... http://www.pcgames.de/Hellgate-London-PC-107580/News/Hellgate-London-Relaunch-des...

Hotohori 24. Mai 2011

Komisch, ich nicht und trotzdem sind meine Blutwerte top. ;)

Hotohori 24. Mai 2011

Hab ich auch nirgends behauptet. So oder so ist es aber eine Bereicherung für das Genre...

sedio 24. Mai 2011

Also ein Cooldown hat nichts mit Rundenbasiert zu tun, sondern damit die Latenz ein wenig...

Maxiklin 24. Mai 2011

Schon witzig, daß RIFT bei dir in DER Paradekategorie durchfällt, die in dem Genre...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    •  /