• IT-Karriere:
  • Services:

Google

Erhalten Android-Smartphones ein Mäntelchen?

Google hat die Patente des israelischen Unternehmens Modu gekauft. Modu war mit einem modularen Handykonzept gescheitert. Wagt Google nun einen Neuanfang mit Android-Smartphones?

Artikel veröffentlicht am ,
Modu-Basisgerät mit Jackets
Modu-Basisgerät mit Jackets (Bild: Modu)

Mehr als 100 Patente hat Google von Modu übernommen, berichtet die israelische Tageszeitung Globes. Dafür zahlte Google 17 Millionen Schekel, das entspricht einer Summe von 3,42 Millionen Euro. Noch Ende April 2011 war Google nur bereit, 7 Millionen Schekel (1,4 Millionen Euro) für die Modu-Patente zu zahlen. Im Februar 2008 zeigte Modu erstmals sein modulares Handykonzept. Mittels Jackets können die Basisfunktionen eines Mobiltelefons erweitert werden.

Stellenmarkt
  1. Heraeus Infosystems GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn

Das Konzept von Modu sieht ein Basisgerät vor, das alle relevanten Funktionen bietet. Dieses Basisgerät kann in Jackets gesteckt werden, um zusätzliche Funktionen, aber auch technische Verbesserungen zu erhalten. So kann das Display im Jacket eine höhere Auflösung und eine größere Fläche als das Basisgerät selbst haben. Der Modu-Besitzer kann etwa beim Joggen ein anderes Jacket verwenden, als wenn er beruflich unterwegs ist oder abends ausgeht. Dabei stehen alle Handydaten immer zur Verfügung, weil das Basismodul gleich bleibt.

Seit Anfang des Jahres wird Modu aufgelöst, weil das Unternehmen zahlungsunfähig ist. 90 Millionen Euro (450 Millionen Schekel) betrug der Verlust des Unternehmens, das nun Banken und Gläubigern mehrere Millionen Euro schuldet.

Es ist nun also denkbar, dass Google die Modu-Patente für künftige Android-Smartphones verwendet. Dann könnten die Basisfunktionen in einem kompakten Smartphone enthalten sein, das sich mittels Jackets nach den entsprechenden Anforderungen anpassen ließe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

7hyrael 22. Mai 2011

ich seh da auch tolle anwendungsgebiete: - am rechner zuhause als UMTS-/WLAN-Stick...

Der Kaiser! 21. Mai 2011

Sein Beitrag. Nicht meiner.

watcher 20. Mai 2011

Hier bitte.. ;) http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/04/Patent.jpg...

Lokster2k 20. Mai 2011

Gut, den Aspekt erkennich an^^ aber so ultraleicht find ich leichter SPs nun nicht...

zilti 20. Mai 2011

Fragmentierung Powered by Windows-Defragmentierung SCNR


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /